abnehmen.net

Gefährliche Schlankheitsmittel

Schlankheitsmittel locken mit schneller, unkomplizierter Gewichtsreduzierung. Eine Verlockung für viele, die abnehmen möchten. Warum sollte man sich auch mit gesunder Ernährung und Sport quälen, wenn eine Abnehmtablette Abhilfe verspricht?

Das Abnehmtabletten helfen ist ein Trugschluss! Keine Schlankheitspille kann eine gesunde, kalorienreduzierte Ernährung sowie regelmäßigen Sport ersetzen. In vielen Fällen handelt es sich bei den Schlankheitsmitteln um wirkungslose Pillen, die eine Diät im besten Falle nur unterstützen können.

In einigen Fällen können Schlankheitspillen jedoch gefährlich für den Körper sein. Dazu gehören unter anderem einige Appetitzügler und die Schlankheitspille LiDa Dai Dai Hua.

Die Bezeichnung „natürliches Schlankheitsmittel“ ist dabei kein Entwarnungszeichen, wie jetzt die Warnung des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) zeigt. Das als „natürlich“ deklarierte Schlankheitsmittel TEA POLYPHENOL stellte sich als gefährliche Schlankheitspille heraus.Die Prüfer warnen, dass die Einnahme von TEA POLYPHENOL mit einem hohen gesundheitlichen Risiko verbunden ist. In Untersuchungen der Behörde konnte in dem Schlankheitsmittel der Wirkstoff Sibutramin nachgewiesen werden. Dieser gefährliche Wirkstoff ist auf der Verpackung jedoch nicht aufgeführt.

Sibutramin hat diverse Nebenwirkungen wie: Erhöhung von Blutdruck und Herzfrequenz, Schlaflosigkeit, Übelkeit, Kopfschmerzen und Angstgefühle. Sibutramin wird zwar auch zur Gewichtsreduzierung bei starkem Übergewicht  und Fettsucht eingesetzt, jedoch nur als verschreibungspflichtiges Arzneimittel unter ärzlicher Betreuung. Die grünen Kapseln des Schlankheitsmittels TEA POLYPHENOL (Hersteller „New Bright International Trading Co., Inc.”) sind jedoch nicht als Arzneimittel in Deutschland zugelassen. Als Hersteller ist angegeben.

Mehr Informationen zu vermeintlich ungefährlichen, natürlichen Schlankheitsmitteln liefern diese Artikel:

Statt zu dubiosen Schlankheitsmitteln zu greifen, startet lieber eine gesunde Diät. Man braucht dafür Motivation und Disziplin, aber nur so ist ein gesundes Abnehmen und damit ein langfristig gesünderes Essverhalten möglich.