abnehmen.net

Geschlechterkampf im Fitness-Studio (1)

Gewichttraining ist nicht nur was für Männer und Pilates nicht nur für Frauen gedacht. Wer abnehmen will sollte „unisex“ trainieren und dabei Neues lernen. Keine Angst! Wie Arnold Schwarzenegger werden wir Mädels nicht gleich aussehen und aus Euch Jungs wird auch kein zweiter Billy Elliot.

Man sieht es tagtäglich in den Fitness-Studios: Die Angst der Frauen vor Muskeln und das süffisante Belächeln der Cardio-Ecke durch die Männer. Es herrscht eine unsichtbare aber strikte Geschlechtertrennung zwischen Freihantelbereich, da spielen die Jungs, und Aerobic Raum, da hüpfen die Mädchen.

Sport Mann|istockphoto.com/4x6|www.istockphoto.com/file_closeup.php?id=463706Wie damals auf dem Schulhof wollen beide Geschlechter beim Sport nichts miteinander zu tun haben und finden Gewichteheben (Frauen) und Body-Fit-Step-Stretch-Aerobic (Männer) „doof“. Dabei wäre es für beide Seiten mal Zeit, sich dem anderen Geschlecht sportlich zu nähern.

 

Männer sollten Pilates und Co. ausprobieren

Viele Männer fühlen sich wahrscheinlich nur neben schweren Gewichten wie richtige Männer. Ergometer, Pilates oder gar ein Rückenkurs käme bei vielen nicht in die Tüte. Warum eigentlich nicht? Gerade für Einsteiger sind Kurse und Cardiotraining wichtig, um erst einmal die Grundfitness aufzubauen und abzunehmen.

Für Männer eignen sich Ergometer und Fitness-Kurse sehr wohl. Gerade die unterschätzten Pilates- und Yoga-Kurse täten dem einen oder anderen nicht schlecht. Diese Sportarten trainieren die Balance und das Gleichgewicht – Eigenschaften die später beim Freihanteltraining wichtig sind, weil sie für eine gute Muskelkoordination sorgen.

Viele Muskelmänner meiden den Cardiobereich mit Ergometer, Crosstrainer, Laufband & Co. weil sie Angst haben, die hart erarbeiteten Muskelkilos wieder abzutrainieren. Mach das bloß nicht nach, schon gar nicht als blutige Anfänger.

Ein bis zwei Ausdauereinheiten pro Woche sollten es schon sein, damit hat auch noch niemand seinen Bizeps eingebüßt. So baust du Kondition auf und die ist auch beim Krafttraining wichtig, damit Du bei schweren Gewichten nicht aus der Puste kommst.

 

Training mit Pilates & Co.

Ein idealer Trainingsplan für Anfänger steigt mit dem Training der großen Muskelgruppen ein, also Rücken, Beine, Bauch und Arme. Dieses Training dient dem Grundaufbau der Muskulatur und umfasst 2-3 Einheiten pro Woche. Um die Fitness und die Muskelkraft in der Grundaufbauphase zu unterstützen, lohnt sich der Besuch eines Pilates-Kurses.

Man(n) wird sehen, dass dort die Tiefenmuskulatur ganz anders angesprochen wird. Wenn es Dir als Mann zu blöd ist, dies im Studio zu machen, hol Dir eine Fitness DVD und mache es zu Hause. Zusätzlich zum Muskeltraining und Pilates solltest Du 2-3 Cardioeinheiten in der Woche à 45-60 Minuten durchziehen. Die Pölsterchen über den Muskeln sollen ja schließlich auch zum Schmelzen gebracht werden.

So bekommen die Frauen mit "Männersport" ihr Fett weg.