abnehmen.net

Gesund Abnehmen: Welches Obst soll’s sein?

Obst enthält auch Kalorien und Fruchtzucker. Da es aber eine geringe Energiedichte hat, zudem viele wichtige Vitamine und Mineralien liefert, ist es beim Abnehmen aber dennoch erlaubt. Man sollte, der Kalorienbilanz zuliebe, jedoch darauf achten, von welchem Obst man wie viel isst.

Es gibt Obstsorten, die sind im Vergleich zu anderen sehr kalorienreich, denn sie enthalten viel Fruchtzucker. Das macht sie lecker und süß aber auch kalorienreich. Wer abnehmen will, sollte viel Obst essen. Welche Sorten die besten sind, das erfahrt ihr hier:

Steinobst zum Abnehmen

Zu Steinobst gehören Sorten wie: Kirschen, Nektarinen, Pfirsich, Mirabelle, Mango, Aprikosen und Pflaumen. Sie bestehen aus einem hölzernen Kern und süßen, saftigen Fruchtfleisch.

Dieses süße Fruchtfleisch hat demnach auch viele Kalorien:

  • Kirschen liefern zum Beispiel 63 Kalorien pro 100 g. Eine große Schale mit etwa 300 g ist als Zwischenmahlzeit (etwa 190 Kalorien) anzurechnen.
  • Nektarinen und Pfirsiche kommen auf 60 bis 70 Kalorien pro Stück.
  • Pflaumen haben 50 Kalorien pro 100 g.
  • Mirabellen liefern etwa 65 Kalorien pro 100 g.
  • Aprikosen sind am kalorienärmsten mit 40 Kalorien pro 100 g.

Zum Abnehmen am besten: Beerenobst

Genau genommen zählen Beeren wie Erdbeeren, Brombeeren und Himbeeren auch zum Steinobst. Man nennt sie auch Sammelsteinfrüchte. Aber weil sie dem Beerenobst so ähneln werden sie oft in einem Atemzug mit anderen Beerensorten wie Stachelbeere, Johannisbeere, Cranberries, Preiselbeeren, Heidelbeeren, Sanddorn und Weintrauben genannt.

Beeren enthalten meist wenig Fruchtzucker, deswegen auch wenig Kalorien. Auch für eine Eiweißdiät (low carb) sind Beeren deshalb gut geeignet. Beim Abnehmen sollte man aber bei Weintrauben aufpassen. Die liefern Traubenzucker und 70 Kalorien pro 100 g. Alle anderen Sorten liefern um die 40 Kalorien pro 100 g. Ideal zum Abnehmen und schlank snacken. Spitzenreiter ist die Erdbeere mit nur 32 Kalorien pro 100 g.

 Preiselbeeren essen um schnell abzunehmen

©pixabay.com/bonbonga

Wer im Winter auf schlankes Obst wie Beeren nicht verzichten will, der greift zu Tiefkühlobst wie Heidelbeeren oder Waldbeeren. Das ist nicht nur preislich günstig, sondern die Vitamine sind in Tiefkühlobst auch sehr gut  „konserviert“. Man sollte die Früchte portionsweise bei Raumtemperatur auftauen lassen, dann werden sie nicht  matschig.

Vitaminreiches Kernobst

Zum Kernobst gehören Früchte wie: Äpfel, Birnen und Quitten. Sie sind ebenfalls süß und saftig. Beim Abnehmen sollte man jedoch darauf achten, eine Birne oder einen Apfel in die Kalorienberechnung mit einzubeziehen:

  • 1 Apfel hat etwa 70 bis 95 Kalorien (je nach Größe).
  • 1 Birne bringt es auf 70 bis 80 Kalorien pro Stück.

Sauer macht lustig und schlank

Zitrusfrüchte wie Zitronen, Mandarinen, Orangen, Grapefruits oder Blutorangen sind kalorienarm und erfrischend. Außerdem liefern sie viele Ballaststoffe und nur wenig Fruchtzucker. Zum Abnehmen ideal: Orangen, Grapefruits im Obstsalat oder pur, jedoch ohne nachzuzuckern.

  • Eine Grapefruit (300 g) liefert etwa 150 Kalorien.
  • 1 Orange liefert etwa 60 Kalorien.
  • 1 Blutorange (150 g) bringt es nur auf 45 Kalorien.

Exotisch hilft beim Abnehmen

Obstsorten aus dem fernen Süden sollte man dagegen eher selten essen: Sie belasten durch lange Transportwege und lange Lagerzeit die Umwelt und sind zudem meist nicht so vitaminreich wie heimisches Obst, da sie unreif geerntet werden. Ab und zu darf es aber trotzdem exotisch sein, denn exotische Südfrüchte enthalten auch wenige Kalorien:

  • 100 g Ananas liefern nur 55 Kalorien.
  • 100 g Papaya bringen es auf  nur 14 Kalorien.
  • 1 Kiwi hat nur 37 Kalorien.
  • 100 g Physalis haben nur 32 Kalorien.

Frühstücksdrinks zum Abnehmen

Wer Obst mag und abnehmen will, kann sich kalorienarme Frühstücksdrinks oder Shakes aus Obst mit Magerquark, Joghurt, Buttermilch oder Kefir zubereiten. Hier findet ihr leckere und kalorienarme Eiweiß-Obst-Shake Rezepte: Bananen-Shake, Birnen-Shake oder Pflaumen-Shake.

Lust auf etwas anderes? Die Diät Shakes von amapur sind fettarm, reich an Protein und Vitalstoffen. Die amapur Shakes sind in vielen Sorten erhältlich, darunter Erdbeer-und Bananengeschmack.

Bananen-Shake von amapur

©amapur

 Smoothies sind nicht ideal zum Abnehmen

Wer es einmal nicht schafft, Obst zu kaufen oder zu essen, der kann auf einen Smoothie aus dem Kühlregal zurückgreifen. Aber Vorsicht: Diese Smoothies enthalten das Obst konzentriert und damit auch viele Kalorien. Ein Glas mit 250 ml liefern dann zwar genauso viele Kalorien wie 4-5 Portionen Obst, aber es sättigt viel weniger. Schaut auf die Verpackung und überlegt genau, ob ihr stattdessen nicht lieber einen Obstteller zusammenstellt.