abnehmen.net

Gesunde Mirabellen

Klein aber oho – Mirabellen sind unscheinbar, aber gesund. Mirabellen stehen oft im Schatten von anderen Steinobst-Früchten wie Pflaumen oder Pfirsichen. Allerdings zu unrecht, denn Mirabellen schmecken nicht nur, sondern sind auch sehr gesund.

Mirabellen gehören zu der Gruppe der Pflaumen und zählen dort zu den kleinsten Früchten. Gerade mal zehn Gramm bringt eine Mirabelle auf die Waage. Mirabellen sind gesund – zahlreiche Vitamine und Mineralien sind in den gelblichen Früchten vorhanden.

Kennzeichnend für Mirabellen ist der hohe Kaliumanteil – der wirkt entwässernd und fördert die Verdauung. Das ist auch der Grund, warum viele Prominente auf Mirabellen, Pflaumen und Co. schwören. Kurz vor einem anstehenden Termin in der Öffentlichkeit vertrauen sie auf die Kräfte des Steinobstes. Wird dem Körper Wasser entzogen, wirkt seine Silhouette schmaler und graziler. Professionelle Kraftsportler machen es nicht anders. Kurz vor Wettkämpfen entziehen sie ihrem Körper Wasser, damit ihre Muskeln definierter aussehen und klarere Konturen aufweisen.

Mirabellen sind gesund

Gesund an Mirabellen ist außerdem ihr breites Spektrum an wertvollen Vitaminen. Besonders Vitamin B und C verstecken sich hinter der gelben Schale der wohlschmeckenden Frucht. Obwohl ja die Geschmäcker bekanntlich verschieden sind. Mirabellen schmecken eher süß und haben eine feine würzige Note. Das ist auch der Grund, warum sie so oft zu Spirituosen weiterverarbeitet werden. Kenner schwören auf die Schnaps- und Likörvariationen mit Mirabellen. Einfach die Mirabellen waschen und entsteinen, dann in ein großes Gefäß füllen, mit einem alkoholischen Getränk aufgießen und je nach Geschmack mit Zimt oder Vanille zusätzlich verfeinern. Nachdem der Likör einige Monate „gezogen“ und die charakteristische Farbe angenommen hat, kann er dem wartenden Gaumen zugeführt werden.

Aufgrund ihrer entwässernden Wirkung finden Mirabellen auch im Rahmen einer Diät Verwendung. Wer abnehmen möchte, sollte allerdings wissen, dass Mirabellen hohe Anteile an Fruchtzucker besitzen und deshalb kalorienreicher sind als andere Obstsorten. Zum lange Aufheben sind Mirabellen nicht gedacht, da sie sehr schnell verderben. Es wird empfohlen, sie trocken und kühl zu lagern. Im Kühlschrank haben sie eine Haltbarkeitsdauer von zwei bis drei Tagen. Wer Mirabellen länger haltbar machen möchte, sollte sie einkochen. Dabei werden noch rohe Früchte zusammen mit einer Zuckerlösung in das entsprechende Glas getan und anschließend bei einer Temperatur von etwa 90 Grad 45 Minuten im Wasserbad erhitzt.