abnehmen.net

Gesunder Lebensstil

Viele gefährliche Krankheiten bleiben lange unerkannt. Wichtige Organe wie Leber oder Niere bringen scheinbar noch die volle Leistung, auch wenn sie bereits geschädigt sind. Gefahr: Man merkt lange nicht, dass etwas nicht in Ordnung ist.


Ein gesunder Lebensstil kann vor vielen Krankheiten bewahren. Erst spät erscheinen erste Symptome. Doch dann ist es meist schon zu spät. Ein hoher Blutdruck tut nicht weh, eine Fettleber spürt man nicht, erhöhte Blutfette (erhöhter Cholesterinspiegel) sieht man nicht. Genau hier liegt das Problem.

Mann-Muskelkater-Schmerz|istockphoto.com/djma|istockphoto.com/file_closeup/people/5149129-my-shoulder-hurts.php?id=5149129Als Vorboten lebensbedrohlicher Erkrankungen wie z. B. Herzinfarkt und Schlaganfall zeigen sich bereits früh im Körper Veränderungen, die man häufig aber nicht registriert, weil sie nicht weh tun. Obwohl es in den Todesanzeigen oft heißt „plötzlich, unerwartet, viel zu früh“ kommen diese tödlichen Zwischenfälle nicht aus heiterem Himmel, sondern sind Folge langjähriger langsam fortschreitender krankhafter Veränderungen.

Diese sind in vielen Fällen durch einen ungünstigen Lebensstil, fehlende Bewegung und falsche Ernährung bedingt. Wir modernen Menschen haben auch verlernt, rechtzeitig Warnsignale unseres Körpers zu registrieren und entsprechend gegenzusteuern und vorzubeugen. Üblich ist vielmehr, dass man frühestens bei veränderten Laborwerten reagiert und dann auch viel lieber eine Pille schluckt, statt den ursächlich verantwortlichen Lebensstil zu verändern.

Lest hier mehr Tipps zu einer gesunden Ernährung und zum gesund Abnehmen.

Gesunder Lebensstil lohnt sich

Lernt darum, die Signale eures Körpers wieder zu erkennen und richtig zu interpretieren. Wenn ihr zum Beispiel morgens schwer aus dem Bett kommt und euch kaputt fühlt, den ganzen Tag über müde seid oder Schlafstörungen habt, sind das bereits Zeichen von nicht optimaler Gesundheit. Kopfschmerzen, Müdigkeit, Unwohlsein, verminderte geistige Leistungsfähigkeit deuten ebenfalls darauf hin, dass der Körper nicht in optimaler Verfassung ist.

Die falsche Therapie ist, hier nur eine Tablette zu nehmen, weil diese ausschließlich die Symptome behandelt und falsche Sicherheit vorgaukelt.

Lasst euch lieber von eurem Arzt checken, wo das eigentliche Problem liegt und ändert dann, wenn nötig, euren Lebensstil.