abnehmen.net

Gewicht stagniert: 7 Tipps

Wenn sich der Zeiger auf der Waage nicht bewegt, und das Gewicht stagniert flucht man schnell auf die wirkungslose Diät. Wie man einer Gewichtsstagnation entgegenwirkt, sagen euch unsere sieben Tipps.

Gewichtsschwankungen sind ganz normal: Bei Frauen kann es beispielsweise zyklusbedingt zu vermehrten Wassereinlagerungen im Körper kommen. Aber auch bei Männern können Wassereinlagerungen eine Ursache sein, warum es mit dem Gewicht nicht weiter bergab geht.

Wenn jedoch die Wochen vergehen, ohne dass sich überhaupt etwas auf der Waage tut, verzweifelt man häufig. Zeit etwas gegen den Gewichtsstillstand zu unternehmen! Meist helfen schon kleine Veränderungen, um dem Körper wieder die richtigen Signale zum Abnehmen zu senden.

Papier und Stift

©Pixabay/NikolayFrolochkin

 

1. Tagebuch führen

Schreibe haargenau auf, was Du isst und wann. Notiere außerdem Dein Fitness-Programm. Werte jeden Tag mit einer kurzen Beurteilung zu Deinem Empfinden aus und rechne alle Kalorien zusammen. Hast Du vielleicht ein paar mal unbemerkt Dein Kalorienkonto überzogen? Dann wird Dein Tagebuch das zeigen und Du kannst Alternativen finden, um Kalorien zu sparen oder mehr Kalorien zu verbrennen.

2. Raus aus der Fitness-Routine

Du treibst drei- oder viermal pro Woche Sport, aber immer das gleiche Sportprogramm? Auch das kann zu einer Gewichtsstagnation führen, denn je öfter Du trainierst, desto mehr gewöhnt sich Dein Körper an die Belastung. Das heißt, er braucht immer weniger Kalorien für das gleiche Sportprogramm.

Deshalb gilt: Bring Abwechslung in Dein Bewegungsprogramm! Besuche andere Fitness-Kurse, probiere Sportarten aus, die Du sonst nicht machst: Schwimmen, Volleyball spielen, Wandern, Tanzen oder Boxen. Es gibt so viele Möglichkeiten, Zeit etwas Neues zu probieren und den Gewichtsverlust voran zu treiben!

3. Spare mehr Kalorien

Wenn Dein Gewicht sinkt, dann sinkt auch Dein Kalorienverbrauch. Das können bei einer größeren Gewichtsabnahme schnell mal 100 Kalorien täglich sein. Versuche jeden Tag 100 Kalorien einzusparen. Das geht ganz einfach: Lass einmal die Butter auf dem Brot weg (circa 90 Kalorien) oder nimm statt einer Scheibe Käse (circa 115 Kcal) lieber mageren Harzer Käse oder Hüttenkäse. 100 Kalorien am Tag weniger schaden nicht, verhelfen aber zu einer monatlichen Ersparnis von 3.000 Kalorien. Und das wiederum ist eine ganze Menge.

4. Bewegung im Alltag steigern

Viele Abnehmwillige neigen zu Faulheit, weil der Sport sie meist zu sehr anstrengt und müde macht. Oft belohnt man sich stattdessen am Abend mit Faulenzen auf dem Sofa, man war ja schließlich schon den ganzen Tag fleißig. Begehe diesen Fehler nicht und bewege Dich auch außerhalb Deines Sportprogramms so oft es geht: Radfahren statt Auto, zu Fuß einkaufen gehen oder mit der Freundin ein Runde spazieren gehen statt fernzusehen.

5. Kleine Psychotricks

Manchmal muss man sich selbst etwas überlisten, um weniger zu essen oder den Appetit zu mindern: Nimm stets kleine Teller und damit auch kleinere Portion. Putze nach dem Essen stets Zähne. Das verhindert den Appetit auf Süßigkeiten nach dem Essen. Lenk Dich vom Essen etwas ab, beispielsweise mit einem guten Buch, einem Telefonat mit Freunden, Hausputz oder Sport. Denn wer nur ans Essen und an Kalorien denkt, der steigert meist nur umso mehr seinen Appetit.

6. Zu Hause kochen und essen

Iss eine Woche nur zu Hause und nimm Dir Selbstgekochtes mit zur Arbeit. Oft lauern in fertigen Mahlzeiten viele versteckte Kalorien. Selber Kochen schafft dagegen Transparenz und Du übernimmst die Kontrolle über die aufgenommene Kalorienmenge. Beim Auswärtsessen lässt man sich zudem viel eher vom Appetit verleiten und isst meist mehr als nötig. Zu Hause kann man die nicht gegessenen Reste hervorragend aufbewahren und zur nächsten Mahlzeit essen.

7. Frag andere die es geschafft haben

Frage bei anderen nach, die bereits abgenommen haben. Denn jeder hat mal eine Phase, in der sich auf der Waage nichts tut: Wie war es bei euch? Was hat euch über eine Gewichtsstagnation hinweg geholfen? Häufig erfährt man dadurch noch viel mehr Tipps und Tricks, die einem weiter helfen können.

Oder mach den 7-Tage Diätplan von abnehmen.net. Damit kannst Du bis zu einem Kilo in einer Woche abnehmen.

Autor: sbe

Copyrights: ©istock.com/esolla, ©istock.com/RASimon, ©istock.com/aldomurillo