abnehmen.net

Glutenallergie

Es wird vermutet, dass circa jeder 250. Deutsche an einer Glutenunverträglichkeit, auch Zöliakie genannt, leidet. Unter einer Glutenunverträglichkeit versteht man eine Unverträglichkeitsreaktion im Dünndarm auf verzehrtes Gluten.

Gluten Glutenfrei Check|Gluten
Check|http://www.adcell.de/click.php?bid=16716-29684Gluten, auch Klebereiweiß genannt, ist der in Salzwasser unlösliche Teil des Eiweiß des Getreides. Klassische Beschwerden einer Glutenunverträglichkeit sind zum Beispiel Blähungen, ständiger Durchfall, Appetitlosigkeit, Bauschmerzen oder ein aufgeblähter Bauch, Depressionen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, chronische Verstopfung und einiges mehr.  Bei einer Gutenunverträglichkeit dürfen sehr viele unterschiedliche Getreidearten nicht gegessen werden, wie beispiesweise Weizen, Roggen, Dinkel, Gerste, Kamut, Grünkern, Hafer.

Wichtig ist, dass der von einer Glutenunverträglichkeit Betroffene sich ein Leben lang strikt an den glutenfreien Speiseplan hält. Für ein normales Sozialleben mit gemeinsamen Essen mit Freunden und Bekannten auch außerhalb der eigenen Küche, ist daher der Einsatz der DELICARDO Foodcard äußerst sinnvoll.

Personen mit Glutenunverträglichkeit sollten sich, wenn sie eine Diät machen wollen, nicht die Glyx Diät aussuchen. Bei der Glyx Diät isst man nämlich hauptsächlich komplexe Kohlenhydrate und Vollkornprodukte, Kartoffeln und Reis sollen dagegen vermieden werden.

Bei einer Glutenunverträglichkeit muss man jedoch auf die meisten Getreidearten verzichten und weicht bei der Kohlenhydrataufnahme häufig auf Reis und Kartoffeln aus.

Und genau die sind bei der Glyx Diät verboten. Bei einer Glutenallergie kann man die praktische Foodcard nutzen: Die gibt es bei DELICARDO.

Verträgt du kein Getreide? Jetzt testen: Gluten Check