abnehmen.net

Goji Beeren selber sammeln

Goji Beeren muss man nicht teuer kaufen um sie zum Abnehmen nutzen zu können. Die Goji Beere kann man selber sammeln und so auf Vorrat zu Hause sammeln. Die Goji Beeren stecken voller sekundärer Pflanzenstoffe, die sehr gesund sind. Goji Beere, das klingt nach einer exotischen Beere, die ganz weit weg wächst. Richtig ist aber: Die Goji Beere ist in Deutschland als Chinesische Wolfsbeere bekannt. Sie wächst am Strauch des Gemeinen Bocksdorns.

Der Gemeine Bocksdorn trägt im zwischen August und Oktober Früchte, die Goji Beeren oder Wolfsbeeren. Besonders außerhalb der Städte im Osten Deutschland ist die Pflanze weit verbreitet, denn im Osten Deutschlands enthält die Erde weniger Stickstoff und Schwermetalle.

Trockene rote goji-Beeren in Holzlöffel auf rustikalen Hintergrund

©iStock/greenazya

Die genaue Herkunft des Goji Strauchs ist unbekannt. Er wächst jedoch nur an sonnigen Plätzen. Man vermutet, dass die ursprüngliche Goji Pflanze aus Asien nach Europa gelangte. Sie ist auch in Nordamerika und Australien zu finden – praktisch eine Multikulti Pflanze.

Goji Beeren sammeln

Am besten hält man nach einem zwei bis vier Meter hohem Strauß Ausschau. Die Blätter sind sommergrün, ein Goji Strauch ist im Winter also kahl. Die Früchte sind etwa 8 bis 12 Millimeter lang und eierförmig. Sie sind rot bis orange. Die Früchte kann man in der Sonne oder auf einer trockenen, warmen Fläche im Haushalt trocken lassen. Man sollte sie lange, etwa 3-4 Wochen trocken. Man kann sie auch frisch in Chutneys oder Marmeladen (z.B. mit anderen Beeren) verarbeiten.

Die Blätter der Goji Pflanze kann man ebenfalls essen, als Blattgemüse im Salat. Die Beeren kann man auch zu einem Saft pressen.