abnehmen.net

Hilfe beim Abnehmen

Abnehmen ist ganz einfach, man muss nur weniger Kalorien essen als der Körper benötigt. Aber, wenn es so einfach wäre würden nicht so viele Menschen immer mit ihrem Gewicht kämpfen, oder? Die größten Feinde jeder Diät sind der innere Schweinehund, eine zu strenge Diät und eine falsche Einschätzung des tatsächlichen Kalorienverbrauchs.


Was leistet Hilfe beim Abnehmen und schützt uns gegen die Stolpersteine im Kampf gegen überflüssige Pfunde? Damit es etwas anschaulicher wird, nehmen wir „Carola“ als Beispiel. Carola möchte 5 Kilo abnehmen, sie ist 35 Jahre, wiegt 75 kg und ist 1,65 m groß und darf, um ihr Gewicht zu halten, maximal 2.035 kcal pro Tag essen – zum Abnehmen natürlich weniger.

1. Schreibe für eine Woche Ernährungstagebuch

Bevor Du eine Diät startest, macht es Sinn erstmal herauszufinden, wo Deine Ernährungsfehler liegen. Nichts offenbart diese besser als das Aufschreiben. Egal was Du isst oder trinkst, notiere alles penibel genau auf einem Zettel. Am Ende des Tages zählst Du die Kalorien zusammen. Und wie gesagt: Die Getränke, egal ob Milchkaffee, Saftschorle oder das Glas Wein nicht vergessen.

Carola’s Ernährungstagebuch am Montag:

  • Morgen: 1 Müsli mit Vollmilch, 1 Milchkaffee
  • Vormittag: 250 ml Tee mit etwas Süßstoff, ein paar Nüsse, 1 Apfel
  • Mittag: Gemüsepfanne aus dem Wok mit Hühnchen, 300 ml Apfelsaft
  • Nachmittag: 1 Schokoriegel, 1 großer Milchkaffee
  • Abend: 1 großer Teller Spaghetti Bolognese, 2 Glas Rotwein, 300 ml Wasser
  • Sport: keinen

Grob geschätzt hat Carola 2.300 bis 2.500 kcal gegessen. Auch wenn sie sich gar nicht so ungesund ernährt, dennoch isst sie zu viel. Kein Wunder, dass sie zunimmt. Vor allem die Getränke liefern viele Kalorien und auch die große Portion Spaghetti am Abend ist nicht ideal.

Freund und Freundin Kochen zusammen

©iStock/franckreporter

 

2. Finde eine Diät die zu Dir passt

Nun hast Du ungefähr ein Gefühl dafür bekommen, was Du bei Deiner Ernährung falsch machst. Suche Dir eine Diät, von der Du der Meinung bist, dass Du sie aufgrund von Lebensmittelauswahl und Aufwand durchhalten kannst.

Carola nimmt sich für den Anfang ihrer Diät vor, Alkohol, Säfte und Milchkaffee einzuschränken, dafür mehr Wasser, ungesüßten Tee und schwarzen Kaffee zu trinken. Zudem möchte sie abends weniger Kohlenhydrate essen, dafür mehr Gemüse und sich mehr bewegen.

3. Mache Dir einen Diätplan, führe ein Diättagebuch

Je konkreter Du Dir Gedanken über Deine Ernährung zum Abnehmen machst, desto höher ist auch die Chance, dass Du durchhältst. Mache Dir einen groben Wochenplan. Überlege, was Du einkaufen musst und stelle sicher, dass Du viele gesunde Lebensmittel im Haus hast. Tiefkühlgemüse und sättigende Suppen sind immer eine gute Option.

Carola macht sich eine Einkaufsliste und stellt sich einen groben Ernährungsplan für ihre Woche auf. Kleine Sünden, wie ihren nachmittäglichen Schoko-Snack plant sie auch mit ein, aber sie versucht es zur Abwechslung mit einer Schokolade mit höherem Kakaoanteil.

Carola’s Diätplan für Montag:

  • Morgen: 1 Müsli ohne Zuckerzusatz mit Magermilch, 1 Kaffee schwarz, 300 ml Wasser
  • Vormittag: 350 ml Tee ungesüßt, 1 Apfel
  • Mittag: Großer Salat mit Putenfleisch, 300 ml Wasser
  • Nachmittag: 2 kleine Stücke dunkle Schokolade, 1 Tasse Kaffee schwarz
  • Abend: Wok-Gemüse mit gedünstetem Tiefkühl-Lachs, 350 ml Wasser
  • Sport: 20 Minuten straffer Spaziergang am Abend

Obwohl Carola nicht gleich auf alles verzichtet, so hat sie doch durch ein paar kleine Änderungen ihren täglichen Kalorienverbrauch auf ca. 1.600 kcal reduziert. Die Kalorien hat sie vor allem durch kalorienarme Getränke, mehr sättigendes Gemüse und Salat sowie mageres Eiweiß eingespart. Auch die Bewegung, selbst wenn es nur ein 20minütiger Spaziergang ist, verbrennt Kalorien und aktiviert die Fettverbrennung.

Wie ihr seht, ist es gar nicht so schwer, Hilfe beim Abnehmen zu finden und mit einer Diät zu starten. Man muss es nur tun und darf sich für den Anfang nicht zu viel vornehmen. Lieber in kleinen Schritten das bisherige Verhalten ändern und dafür länger dabei bleiben! Wem das Abnehmen allein schwer fällt, der kann zu Gruppentreffen (z.B. Weight Watchers) gehen oder ihr macht die Diät gemeinsam mit einer Freundin oder dem Partner.

Carola’s Diät-Tipps:

  • Suche nicht nach Diät-Wundermitteln oder magischen Schlankheitspillen. Die gibt es nicht!
  • Mach Dir Gedanken was Du gern isst und probiere auch neue Lebensmittel aus. Gesund essen kann sehr abwechslungsreich sein.
  • Schau besonders anfangs genau auf die Kalorienangaben. Oft unterschätzt man den Kaloriengehalt von Mahlzeiten dramatisch! Ein Salat mit viel Käse, Schinken und Dressing kann mehr Kalorien haben als ein Hamburger!
  • Bewege Dich mehr! Am besten mit einer Sportart die Dir Spaß macht.
  • Erzähl Deinen Freunden und Bekannten von Deiner Diät. Das motiviert!
  • Nicht verrückt machen lassen: Auch wenn die Waage mal still steht, einfach dabei bleiben!

Ihr möchtet auch eure Erfahrungen beim Abnehmen mit anderen teilen? In unserem Diät-Forum findet ihr Hilfe beim Abnehmen oder ihr lest die einzelnen Diätbewertungen.