Ideal fürs Fasten: Johann Schroths Anti-Aging-Kur

Moderne Diäten haben klangvollere Namen, versprechen mehr – bringen aber häufig Frust. Die Schrothkur in Oberstaufen hat nichts dergleichen: Ihr Name wirkt bieder, das Prinzip einfach – die Wirkung ist jedoch durchschlagend! Die Fastenkur nach Johann Schroth ist ein Großputz für den Körper und mit etwas Selbstdisziplin der Weg in eine langfristige Ernährungsumstellung.

Schroth-Kur-Essen-Mahlzeit|Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH|Was passiert genau bei dieser Fastenkur? Bei der Schrothkur wird eine kalorienreduzierte, überwiegend basische Kost ohne tierisches Eiweiß und Fett gereicht. Durch die geringe Nahrungsaufnahme greift der Körper während der Fastenkur auf seine Fett-Reserven zurück, verbrennt Schlacken und entgiftet den Körper nachhaltig. Dadurch wird das Immunsystem gestärkt und typischen Krankheitsbildern wie Rheuma, Antriebslosigkeit und Stoffwechselstörungen vorgebeugt.

Der Entgiftungsprozess wird neben der Gewichtsabnahme auch durch die drei weiteren Schroth’schen Säulen wirkungsvoll unterstützt. Besonders durch die morgendlichen Packungen werden Stoffwechselprozesse zusätzlich beschleunigt und der Organismus kann die durch das Heilfasten abgebauten Schadstoffe über die Haut ausscheiden.

Die Schrothkur ist jedoch nicht als Schlankheitskur gedacht, wenngleich das Abspecken zu den meist willkommenen Nebenerscheinungen gehört. Auf Dauer würde die Schroth’sche Diät zur Unterversorgung führen, bei der meist zwei- bis dreiwöchigen Kur ist sie eine sinnvolle therapeutische Maßnahme. Der Körper kann so seine volle Energie zum Entschlacken und Entgiften des Körpers während einer Kur verwenden. Gerade deshalb basiert die Schrothkur auf dem Jahrtausende alten Prinzip des Heilfastens.

Die Schroth’sche Diät ist eine basische vegane Schonkost, frei von Cholesterin, tierischem Eiweiß und Fett, salzarm und reich an Kohlehydraten – und pro Tag auf etwa 500 bis 600 kcal reduziert. Rohkost ist tabu. Um den Verdauungsprozess zu erleichtern gibt es Gemüse nur gekocht, Obst nur als Kompott. Dazu Kartoffeln, Reis, Zwieback oder Knäckebrot, eingeweichte Pflaumen und Aprikosen.

Geübte Schroth-Köche zaubern daraus köstliche Tellergerichte. Die ersten Tage sind dennoch hart. Die eiserne Disziplin wird aber belohnt: Das Hungergefühl verschwindet zunehmend ab dem dritten Tag.

Da man die Kur nur unter ärztlicher Aufsicht machen sollte bietet es sich an, dort hin zu fahren, wo die Schrothkur zu Hause ist: nach Oberstaufen im Allgäu. Deutschlands einziges Schroth-Heilbad kann auf 60 Jahre Erfahrung mit der natürlichen Anti-Aging-Kur verweisen. Schrothkur-Gäste haben hier die Wahl unter 60 zertifizierten Schrothkur-Betrieben von der Ferienwohnung bis zum Fünf-Sterne-Hotel.

Beim Fasten sinkt der Blutdruck, das Herz und der Kreislauf werden entlastet und der Körper wird entwässert. Der Körper schüttet bei längerem Fasten auch Endorphine aus, um die "Hungerphase" für den Menschen erträglicher zu machen – deshalb wird die Schrothkur von Ihren Anhängern auch gerne als "Glückskur" bezeichnet.

Und medizinisch hat die natürliche Anti-Aging-Kur noch einiges mehr zu bieten: Sie hilft gegen Migräne, Herz- und Kreislaufbeschwerden, Magen-Darm-Erkrankungen, überhöhte Zucker- und Cholesterinwerte, chronische Entzündungen, Allergien, Menstruations- und Wechseljahresbeschwerden und beugt Herzinfarkt und Schlaganfällen vor.

Gewinnen Sie mit abnehmen.net einen 7-tägigen Aufenthalt im 4-Sterne Senatorium Landhaus Dr.Hesseln

Mehr Informationen zum Fasten mit der Schroth Kur finden Sie unter: http://www.schrothkur.de/fasten.html