abnehmen.net

Immunbooster Selen

Selen ist ein echtes Multitalent für unser Immunsystem. Die Mengen, welche wir Deutschen täglich über unsere Ernährung aufnehmen, sind für die krankheitsvorbeugende und risikomindernde Wirkung von Selen jedoch meist etwas zu gering.


Selen
ist für uns Menschen ein essentielles Spurenelement, es hat im Körper viele wichtige Funktionen. So stärkt Selen beispielsweise das Immunsystem, ist an der Bildung von Schilddrüsenhormonen beteiligt, erhöht die Beweglichkeit von Spermien und senkt das Risiko für Fehlgeburten. 

Fisch-Selen-Immun|istockphoto.com/kcline|www.istockphoto.com/stock-photo-2116243-baked-salmon.phpDarüber hinaus entdeckt die Wissenschaft immer wieder neue Funktionen von Selen. Anhand einer Studiengruppe konnte gezeigt werden, dass bei Studienteilnehmern mit einer täglichen Aufnahme von 200 Mikrogramm Selen mittels Nahrungsergänzungen im Vergleich zur Kontrollgruppe das Vorkommen von Prostata-, Darm- und Lungenkrebs um 63 Prozent sank.

 

Versorgung mit Selen in Europa häufig zu gering

In vielen europäischen Ländern ist die Versorgung mit Selen eher gering. Grund dafür sind die oft mineralstoffarmen Böden, aus denen Selen schlechter verfügbar ist.

Das Spurenelement Selen ist in Schalentieren beziehungsweise Meeresfrüchten, Fisch, Champignons, Putenfleisch, Sonneblumenkernen sowie in ganzen Getreidekörnern enthalten.

Eine ausgewogene Ernährung mit diesen Lebensmitteln stellt eure Selen-Versorgung sicher: Ein weiterer Grund, dass mehrmals die Woche Fisch auf dem Tisch steht.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt als angemessene Zufuhr 30 bis 70 Mikrogramm Selen täglich. Die tatsächliche durchschnittliche, tägliche Aufnahme liegt mit etwa 30 Mikrogramm an der unteren Grenze der Empfehlungen und erscheint den Wissenschaftlern, für die krankheitsvorbeugenden und risikomindernden Wirkungen des Spurenelements Selen, eindeutig zu gering. Wie hoch genau die empfehlenswerte Dosierung an Selen sein sollte, um Krankheiten vorzubeugen, ist Gegenstand aktueller Studien.

Generell sollte eine Einnahme von Selen über den täglichen Bedarfswert hinaus nicht auf eigene Faust, sondern immer in Absprache mit einem Arzt beziehungsweise Apotheker erfolgen. Selen wirkt in höheren Dosen toxisch, daher ist bei unkontrollierter Einnahme von zu hohen Selendosen Vorsicht geboten.

Eine tägliche Zufuhr von Selen sollte bei Erwachsenen nicht über 400 bis 450 Mikrogramm Selen liegen, ausgenommen in speziellen Situationen, im Rahmen einer ärztlichen Verordnung.