abnehmen.net

Ingwertee für die Verdauung

Eine Tasse Kräutertee nach dem Essen fördert die Verdauung besser als jeder Espresso oder Schnaps. Typische verdauungsfördernde Tees sind Pfefferminztee, Kamillentee oder auch ein Kümmeltee.

Nicht umsonst gibt es in vielen arabischen Ländern nach einem gehaltvollen Essen einen Tee aus frischer Minze. Wer sich aber nicht allzu viel aus Pfefferminze oder den anderen Kräutertees macht, der sollte mal einen Tee aus frischem Ingwer versuchen. Ingwer fördert die Verdauung und stärkt das Immunsystem! Darüber hinaus wirkt Ingwer antiemetisch, also entzündungshemmend, anregend auf die Magensaft, Speichel- und Gallenbildung und fördert die Darmfunktion.

Wie bereite ich Ingwertee am besten zu?

Je nachdem wie intensiv der Ingwertee schmecken soll, schneidet ihr zwei bis drei dünne Scheiben von der frischen, geschälten Ingwerknolle ab und übergießt das ganze einfach mit heißem Wasser. Wenn ihr den Ingwer etwas zerquetscht oder kleiner stückelt, wird der Geschmack noch intensiver. Den Ingwertee lasst ihr etwa  5-10 Minuten ziehen. Ihr solltet den Tee mit etwas Zitrone und Honig abschmecken. Wer den Honig weglässt, der hat mit dem Ingwertee sogar einen komplett kalorienfreies Teegetränk!