abnehmen.net

Insulin blockiert die Fettverbrennung

Während der Verstoffwechselung von Kohlenhydraten steigt der Blutzuckerspiegel und es wird das Hormon Insulin freigesetzt, um den Spiegel wieder auf das Normal-Niveau zu senken. Das ausgeschüttete Insulin hat aber nicht nur die Aufgabe, den Blutzuckerspiegel zu senken, die Glukose zu verwerten und zu speichern. Insulin sorgt auch für die Verwertung anderer Nährstoffe, wie Fett und Eiweiß.

Das bedeutet, Insulin fördert die Einlagerung von Fett, denn wann immer ihr Kohlenhydrate esst, wird durch den erhöhten Insulinspiegel gleichzeitig Fett eingelagert. Kohlenhydrate sind für den Körper leichter und schneller zu verwerten und werden deshalb immer an erster Stelle verbrannt.

Solange also viel Zucker im Blut ist, wird die körpereigene Fettverbrennung blockiert, und die eigenen Fett-Vorräte werden nicht angerührt. In der Praxis: Wenn ihr schnellverdauliche Kohlenhydrate esst und Insulin in eurem Blut zirkuliert, kann euer Körper kein Fett verbrennen.

Diätblockade Insulin

Aus diesem Grund tun sich viele Übergewichtige mit dem Abnehmen schwer. Die meisten haben über Jahre eine Insulinresistenz entwickelt und damit ständig zu viel Insulin im Blut. Der erste Schritt zu einer erfolgreichen Gewichtsreduktion liegt in einer Absenkung des Insulinspiegels. Das Manko vieler Diäten besteht aber darin, dass sie viele, kohlenhydrathaltige Mahlzeiten propagieren, die immer wieder zur Insulinausschüttung führen und damit eine effektive Fettverbrennung verhindern.

Glasschale mit Stevia-Pulver, grüner Stevia Pflanze ud einem Holzlöffel auf einem hölzernen Brett

©istock.com/Heike Rau

 

Eine gute und ausgewogene Diät berücksichtigt das und empfiehlt Lebensmittel mit komplexen Kohlenhydraten und einem hohen Ballaststoffanteil. Die Bauchspeicheldrüse wird bei einer solchen Diäternährung kaum gebraucht und schüttet nur sehr wenig Insulin aus.

Sie hat sozusagen Urlaub. Der Insulinspiegel im Blut sinkt, und die geringe Insulinmenge erlaubt von Anfang an eine effektive Fettverbrennung. Gleichzeitig könnt ihr so abnehmen ohne zu hungern, denn die Schwankungen im Blutzuckerspiegel fallen weg.