abnehmen.net

Kalorien verbrennen beim Seilspringen

Wir verbrennen auch Kalorien, wenn wir nichts tun. Klingt komisch, ist aber so! Denn selbst beim Schlafen verbrennen wir Kalorien. Alle Funktionen im menschlichen Organismus benötigen Energie. Wenn wir schlafen, werden Organe mit Blut versorgt, Zellen repariert oder – selbst wenn wir träumen, verbrennen wir Kalorien.

Logischerweise ist tagsüber der Kalorienverbrauch noch höher. Ob wir nun Brot schneiden, zum Bus gehen oder Treppen steigen, jede Tätigkeit kostet Kalorien. Natürlich ist der Verbrauch um so höher, je intensiver und länger sich die Belastung gestaltet. Im Sport ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, viele Kalorien zu verbrennen. Eine Möglichkeit ist das Seilspringen.

Seilspringen erhöht Kalorienverbrauch

Auch wenn das Seilspringen sicherlich nicht die erste Sportart ist, auf die Viele zurückgreifen, wenn sie Kalorien verbrennen wollen. Seilspringen ist nämlich vor allem eins: Eine koordinative Herausforderung – zumindest wenn es einen Trainingseffekt nach sich ziehen soll.

Als Kinder sind wir ja alle mal über ein entsprechendes Sprungseil gehüpft. Damals war man allerdings noch etwas jünger und beweglicher. Ansonsten spricht einiges fürs Seilspringen. Alles was man dafür benötigt, ist ein Seil und ein entsprechender Untergrund – der sollte eben und fest sein. Theoretisch kann man auch in den eigenen vier Wänden den Seilsport praktizieren. Voraussetzung ist, dass der Untermieter nicht so sensibel ist oder besser noch: Selber ein aktiver Seilspringer ist.

Es gibt drei verschiedenen Seiltypen beim Seilspringen. Das Schnellseil besteht aus Kunststoffmaterial mit zwei Hohlgriffen am jeweiligen Ende. Dadurch ist eine Eigenrotation des Seiles möglich – das Seil schwingt runder und harmonischer. Das Langgriffseil ist ein Seil mit zwei langen Haltegriffen. Dadurch ist es möglich, komplizierte Sprünge durchzuführen.

Ein anderer Seiltyp ist das Gliederseil. Dabei handelt sich um Seil, dass in kurzen Abständen mit Kunststoffelementen versetzt hat. Das hat zur Folge, dass die Flugbahn stabiler ist und die Sprünge dadurch besser kontrolliert werden können. Das Gliederseil kommt besonders bei akrobatischen Sprüngen zum Einsatz. Um wirklich Kalorien beim Seilspringen zu verbrennen, sollte man es können.

Ein ständiges Abbrechen und wieder Anfangen nagt nicht nur am Bewegungsfluss, sondern lässt auch die Motivation schwinden. Diese ist aber gerade für Sportanfänger besonders wichtig, um auch für längere Zeit am Ball zu bleiben. Für Sportanfänger eignen sich daher eher Sportarten, die was die technischen Seite angeht, weniger anspruchsvoll sind. Hier sind vor allem Sportarten wie Laufen, Radfahren oder Walken gemeint. Kalorien verbrennen soll ja schließlich auch Spaß machen.