abnehmen.net

Kalorienvergleich: Fast Food

Dass Fast Food viele Kalorien liefert und bei einer Diät gemieden werden soll, ist wohl jedem bewusst. Damit ihr euch auch wirklich von den Kalorienbomben fernhalten könnt, hier ein Kalorienvergleich zur Motivation:

1) Schnitzel und Pommes

Die beim Schnitzel eher dekorativ verwendete Zutat, der Salat, ist wohl noch das Gesündeste an dem Gericht. Das wollen wir, aufgrund der geringen Menge, gar nicht mitzählen. Die Kalorien, die ein Schnitzel mit frittierten Kartoffelsticks liefern, reichen allein schon zur Deckung des Tagesbedarfs bei den Meisten:

  • 1 Schweineschnitzel (150 g) hat 305 Kalorien und 8 g Fett
  • 1 Portion Pommes Frites (150 g) hat 435 Kalorien und 19,5 g Fett
  • Ketchup und Majo bringen es dann noch auf ca. 100 Kalorien und 10 g Fett

Insgesamt sind das 840 Kalorien und 37,5 Gramm Fett. Wer so zu Mittag isst, kann alles außer abnehmen. Was könnte man für diese Kalorienbombe an gesunden Sachen essen? Hier die Alternativen:

  • 2,8 Liter (etwa 12 Teller) Tomatensuppe oder
  • 5-6 Vollkornbrötchen (60-70 g schwer) mit Sonnenblumenkernen oder
  • 580 g Apfelkuchen mit Hefeteig (6 große Stücke) oder
  • 2 große Teller Bami Goreng (500 g).

Natürlich sollte man sich Schnitzel und Pommes nicht für immer verkneifen, denn sie gehören praktisch zum deutschen Kulturgut. Wer richtigen Hunger hat, sollte wohl die besser sättigenden Alternativen wie Gemüse und Vollkornbrot bevorzugen. Denn ein Schnitzel mit Pommes hält trotz der vielen Kalorien nicht besonders lang satt.

2) Brötchen mit Leberkäse

Der Leberkäse, als Fleisch in jeder Hinsicht unkenntlich gemacht, enthält viel Fett und Gewürze. Das führt dazu, dass er gut schmeckt, aber dafür liegt er dann auch wie ein Stein im Magen. Ein Stein, der dem Körper dazu noch jede Menge Kalorien liefert.

  • 150 g (1 kleines Stück) Leberkäse bringt es auf 448 Kalorien und grausame 42 g Fett.
  • Ein 60 g schweres Weizenbrötchen dazu gegessen, hat etwa 150 Kalorien und weniger als 1 g Fett
  • Unbedenklich ist nur der Senf mit 28 Kalorien pro Portion (20 g) und etwa 1,3 g Fett

Macht alles in allem etwa 626 Kalorien und circa 44 Gramm Fett. Durch die “schnellen” Kohlenhydrate aus dem Weißmehlbrötchen dürfte sich bald nach dem Genuss auch wieder Heißhunger einstellen.

3) Pizza-Hut Pizzastück

Bei Pizza Hut & Co. geht es schneller als zu Hause. Aber ein fetthaltiges Viertel Stück Pizza von Pizza Hut hat fast genauso viele Kalorien wie eine ganze Tiefkühlpizza! Wenn man also Lust auf Pizza hat, sollte man wenigstens den Italiener aufsuchen oder zur Not eine Tiefkühlpizza aufbacken:

  • 1/4 Pizza (1 Stück) Salami Pizza von Pizza Hut liefert etwa 770 Kalorien und 32 Gramm Fett.

Der hohe Kaloriengehalt wird durch den dicken Weißmehlboden, die Salami (eine der fetthaltigsten Wurstsorten) und den Käse verursacht. Für den gleichen Kaloriengehalt, kann man von anderen Pizza-Sorten wesentlich mehr essen:

  • 3 Stücke (Viertel, etwa 265 g) Pizza Tonno mit dünnem Boden oder
  • 1 Calzone Speciale (etwa 350 g)
  • 5 Stück (1 1/4 Pizza) Margharita

4) Bockwurst oder Bratwurst im Brötchen

Am Samstag beim Shoppen oder Einkaufen lockt die Bratwurst oder Bockwurst als schneller Mittags-Snack. Leider ist dieser Snack nicht besonders kalorienarm und noch viel schlimmer: Kurz darauf hat man wieder Hunger.

  • Eine Bockwurst (circa 105 g) hat 275 Kalorien und 26 g Fett
  • Eine Bratwurst (etwa 105 g) hat 313 Kalorien und 28 g Fett
  • Obligatorisches Weizenbrötchen liefert 150 Kalorien
  • 20 g Senf haben 28 Kalorien, 20 g Ketchup bringen es auf 20 Kalorien

Eine leichte Zwischenmahlzeit ist das nicht: 458 Kalorien und 16 g Fett (Bockwurst) oder 491 Kalorien und 28 g Fett (Bratwurst).

5) Big Mäc oder Whopper

Eine sehr einfache Art schnell essen zu gehen, doch die Waage wird sich rächen. Fast Food von McDonalds & Burger King ist kalorienmässig kaum eine gute Wahl:

  • Ein Big Mäc (221g) hat 495 Kalorien und liefert 24 g Fett
  • Ein Whopper von Burger King (271g) bietet 606 Kalorien und 35,5 g Fett

Ein Fast-Food Menü mit Pommes und Cola deckt bei einem durchschnittlichen Menschen also schon einen Großteil des Tagesbedarfs an Kalorien.

Wer abnehmen will, sollte sich also lieber an gesunde und kalorienarme Alternativen wie Gemüse, mageres Eiweiß aus Fisch und Fleisch halten. Denn die machen satt und halten schlank. Wer die Finger partout nicht vom Fast Food lassen kann, der sollte Pizza und Burger lieber selber machen.