abnehmen.net

Kohlsuppenkapseln statt Kohlsuppendiät

Der Kohlsuppendiät werden wahre Wunderdinge zugeschrieben. Menschen berichten von purzelnden Kilos in kurzer Zeit. Was ist dran an dem Mythos Kohlsuppe?

Zu allererst: Die Kohlsuppen-Diät ist eine Mono-Diät. Mono-Diäten sind Diäten, die nur ein Nahrungsmittel auf dem täglichen Speiseplan vorsehen. Die einseitige Ernährung birgt große Gefahren. Kein Nahrungsmittel der Welt kann eine ausgewogene und vollwertige Ernährung sicherstellen – eine Mangelversorgung mit lebenswichtigen Nährstoffen ist die Folge. Trotz ihrer positiven Effekte kann eine länger andauernde Kohlsuppendiät die Gesundheit negativ beeinflussen. Deshalb ist es umso wichtiger, solche Diäten auf einen kurzen Zeitraum zu konzentrieren.

Kohlsuppendiät Kapseln helfen beim Abnehmen

Ansonsten ist eine Kohlsuppendiät zum Abnehmen sehr gut geeignet. Zumal man sich den Kampf mit den Auswüchsen des Weißkohls auch sparen kann, indem man Kohlsuppenkapseln einnimmt. Kohlsuppenkapseln werden als komprimierter Weißkohl angepriesen. In vielen Verbraucherforen findet man aber nicht nur positive Stimmen, was die Kohlsuppenkapseln angeht.

Einige sprechen von unschönen Nebenwirkungen, andere sehen in den Kohlsuppenkapseln eher ein Abführmittel. Dann wohl doch eher etwas mehr Schweiß aufwenden und sich dem guten alten Weißkohl widmen, den uns Mutter Natur geschenkt hat. Denn der hat eine Menge interessanter Inhaltsstoffe, die das Abnehmen begünstigen können.

Stoffwechsel mit Kohlsuppendiät ankurbeln

Weißkohl soll insbesondere den Stoffwechsel eines Menschen ankurbeln und so die Fettverbrennung in Gang setzen. Allerdings ist das nur die halbe Wahrheit. Denn die wahren Erfolgsfaktoren sind andere. Weißkohl ist ein wahres Eldorado der Ballaststoffe. Die bietet diese Gemüse nämlich zuhauf. Zwei besonders positive Eigenschaften von Ballaststoffen: Sie aktivieren die Verdauungsprozesse und rufen ein stärkeres Sättigungsgefühl hervor.

Beides Wirkungen, die sich Diät-Teilnehmer wünschen. Aber noch einen entscheidenden Vorteil bringt eine Kohlsuppendiät mit sich: Sie ist äußerst kalorienarm. Und wo keine Kalorien sind, können auch keine aufgenommen werden. Es gibt zwei Möglichkeiten, der Kohlsuppendiät einen gesunden Rahmen zu geben. Entweder sie wird ein oder zweimal im Jahr für einen Zeitraum von etwa einer Woche durchgeführt, um vor allem den Körper zu entschlacken und die müden Lebensgeister zu aktivieren.

Oder die Kohlsuppendiät findet nicht isoliert statt, sondern wird über einen längeren Zeitraum mit anderen Diäten kombiniert. Ob das nun mit Kohlsuppenkapseln geschieht oder echtem Weißkohl, das bleibt jedem selbst überlassen. Sicherlich sind Kohlsuppenkapseln deutlich bequemer zu handhaben. Wenn man sich schon den Kohlsuppenkapseln verschrieben hat, so kann man ja die gegenüber dem natürlichen Weißkohl gewonnen Zeit für sportliche Aktivitäten nutzen, denn die sind deutlich wirkungsvoller als jede Diät dieser Welt.