abnehmen.net

Krafttraining mit Gymnastikband

Viele unterschätzen die Trainingswirkung eines Gymnastikbands – dabei taugt ein Gymnastikband sogar zum professionellen Krafttraining. Das Gymnastikband ist in der Regel ein elastisches Band, das aus Latex besteht, wie zum Beispiel das Thera Band. Besonders in der Physiotherapie hat sich das Latexband einen Stammplatz erobert.

Die Therabänder, wie sie auch genannt werden, gibt es in allen Formen und Farben. Obwohl letztere die verschiedenen Stärken der einzelnen Bänder kennzeichnen. Auch ein effektives Krafttraining ist mit einem Gymnastikband möglich. Dabei ist Übungsvielfalt schier unerschöpflich. Es gibt kaum eine Muskelgruppe, die man mit einem Thera Band nicht trainieren könnte.

Muskeln trainieren mit dem Thera Band Gymnastikband

Und der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Auch Möbel lassen sich durch das Gymnastikband bequem und einfach in das häusliche Trainingsprogramm integrieren. Nicht umsonst wird das Latexband auch als „kleinstes Fitnessstudio der Welt“ bezeichnet. Das Gute daran, es lässt sich in der Hosentasche verstauen. So kann man das Gymnastikband überall mit hinnehmen – sogar auf Arbeit. Vorausgesetzt der Chef toleriert die sportlichen Aktivitäten am Arbeitsplatz.

Was das Theraband für das Krafttraining so interessant macht, ist sein elastisches Zugverhalten. Dieses verändert sich im Gegensatz zu dem Training mit Gewichten und Handeln harmonisch und sorgt so für einen natürlicheren Bewegungsablauf. Natürlich kann man mit einem Latexband nicht das Krafttraining mit ultra-schweren Gewichten ersetzen, aber auch hier sind unterschiedliche Schwierigkeitsgrade möglich.

Die Hersteller von Latexbändern bieten diese in verschiedenen Härtegraden an. Außerdem kann die notwendige Zuglast von der Länge des einzelnen Bandes abhängig sein. Zum Beispiel verdoppelt sich logischerweise die Zugstärke, wenn das Gymnastikband doppelt gegriffen wird. Längst haben die elastischen Bänder auch im Profisport Einzug gehalten. Die Deutsche Fußballnationalmannschaft ist mit diesen Trainingsutensilien zur Fußball WM 2006 Dritter geworden. Bis dato führten die Therabänder zumindest im Fußball ein Schattendasein.

Allerdings sollten besonders Anfänger beim Training mit dem Gymnastikband ein paar Regeln beachten. Die Übungen sollten immer langsam und kontrolliert ausgeführt werden. Außerdem sollte das Band in allen Übungspositionen unter einer gewissen Grundspannung stehen. Und nicht vergessen: Immer beide Seiten trainieren. Um einen gewissen Trainingseffekt zu erzielen, sollten die einzelnen Übungen mindestens 10 bis 15 mal wiederholt werden. Das Krafttraining mit dem Gymnastikband ist eine echte Alternative zum klassischen Hanteltraining. Vor allem dann, wenn der Platz und die Umstände es nicht zulassen. Was gibt es schöneres, als beim abendlichen Sonnenuntergang im Urlaub am Strand zu liegen und so nebenbei noch etwas für seinen Körper zu tun – beim Krafttraining mit dem Theraband ist das möglich.