abnehmen.net

Lafer nimmt ab

Der Gourmetkoch Johann Lafer lässt uns in seinem Diätbuch „Lafer nimmt ab“ an seiner ganz persönlichen Abnehmgeschichte teilhaben. Lafer stellt seinen persönlichen Diät-Weg vor, mit dem er 2008 in zwölf Monaten 15 Kilo, auf heute 91 Kilo, abgenommen hat. Das Prinzip seiner Diät ist die Schlank im Schlaf (SiS) Methode, die Insulin-Trennkost.

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png

Inhalt des Diätprofils

  1. Wirkungsweise
  2. Expertenfazit

Wirkungsweise

Im ersten Teil des Diätbuches erfahren wir viel über die persönliche Diätgeschichte von Herrn Lafer: Wie es zu seinem Übergewicht kam, warum viele seiner Abnehmversuche scheiterten und die Schwierigkeit, trotz stressigem Job die mentale Disziplin aufzubringen, um erfolgreich das Übergewicht zu reduzieren. Es gibt viele Interviews, die Bedeutung des Bauchfetts für die Gesundheit und das übergewichtsbedingte Krankheitsbild des Metabolischen Syndroms werden erklärt. Das Diätbuch entstand zusammen mit dem Entwickler der SiS-Diät, Dr. Detlef Pape, dem Arzt Dr. Jens Stening und der Diplomsportlehrerin und Personal Trainerin Simone Bopp.

Das Motto von Lafers Abnehmmethode ist: „genießen, essen und abnehmen“. Eine Mischung aus gutem und gesundem Essen gepaart mit mehr Bewegung. Tagsüber, also morgens und mittags, gibt es kohlenhydratreiches Essen, um den Körper mit Energie zu versorgen.

Abends gibt es eine eiweißreiche Mahlzeit, um die Reparatur- und Erneuerungsprozesse des Körpers während der Nacht zu unterstützen und die Fettverbrennung zu optimieren. Das Prinzip von Lafers Diät: die Insulin-Trennkost, auch bekannt als Schlank im Schlaf Diät und Bürodiät.

Lafers Ernährungsplan und die Rezepte sind auf eine tägliche Kalorienmenge von 1.800 kcal ausgerichtet, bestehend aus 50 Prozent Kohlenhydraten, 30 Prozent Fett und 20 Prozent Eiweiß. Morgens und mittags sind das jeweils 100 Gramm Kohlenhydrate (pro Mahlzeit circa 600 bis 700 kcal) und abends unter 20 Gramm Kohlenhydrate. Diese Menge an Kohlenhydraten empfiehlt das Buch für Frauen mit einem BMI über 30 und für Männer mit einem BMI bis 30.

Wer einen geringeren oder höheren BMI hat, soll die Kohlenhydratmenge reduzieren (75 Gramm) beziehungsweise erhöhen (125 Gramm). Weil die Rezepte im Buch alle auf die Kohlenhydratmenge von 100 Gramm ausgelegt sind, müssen die Rezepte entsprechend angepasst werden. Das heißt, es muss ein Viertel der Kohlenhydrate von den Rezepten abgezogen beziehungsweise dazugerechnet werden.

Gegessen wird dreimal am Tag, Zwischenmahlzeiten sollten möglichst entfallen. Weil dies am Anfang zu Heißhunger führen kann, werden folgende Snacks bei Heißhunger-Attacken empfohlen: Ein hartgekochtes 10-Minuten Ei, 1-2 Scheiben magerer Schinken, 1 Becher Hüttenkäse, saure Gurken, 200 g Magerquark, 5 Nüsse, eine klare Suppe, Götterspeise oder ein großes Glas Wasser.

Für die einzelnen Mahlzeiten gibt es im Buch Tabellen (Baukastensystem) in denen die empfohlenen Lebensmittel aufgelistet werden. Einen detaillierten Ernährungsplan gibt es jedoch nicht. Der Rezeptteil des Diätbuches enthält circa 54 Rezepte für Frühstück, Mittag und Abendessen.

Das Sportprogramm von Herrn Lafers wird im Detail vorgestellt. Ausdauersport mit einem Einsteiger-Trainingsplan zum Laufen, Kraftsportübungen mit detaillierten Abbildungen und genauer Beschreibung sowie Yoga-Asanas zur Dehnung und Entspannung.

Expertenfazit

Lafers nimmt ab Diät starten Der größte Teil des Buches gibt einen Einblick in die persönliche Abnehmgeschichte von Herrn Lafer, mit all den Höhen und Tiefen die man beim Abnehmen erlebt. Ein sehr persönlicher und, für alle sie sich mit Übergewicht schon länger herumschlagen, sehr motivierender Einblick. Der Kampf mit dem eigenen inneren Schweinehund und vor allem die Schwierigkeit abzunehmen, wenn man als Gourmetkoch arbeitet.

Das Diätprogramm setzt auf einen gesunden und langsamen Gewichtsverlust mit 1.800 kcal pro Tag und regelmäßigemSport. Genau das Richtige für einen Mann mit dem Ausgangsgewicht von Herrn Lafer.

Auch die Rezepte sind auf diese Kalorienmenge ausgelegt. Alle, beispielsweise Frauen mit nur geringem Übergewicht, die um abzunehmen eine geringere tägliche Kalorienzufuhr benötigen, müssen die Rezepte eigenständig umrechnen und anpassen. Dabei soll die Kohlenhydratmenge um ein Viertel reduziert werden. Was Vielen schwer fallen dürfte, denn nicht jeder weiß, in welchem der Rezeptbestandteile die Kohlenhydrate drin stecken.

Die Rezepte im Buch sind vielfältig und gut beschrieben, jedoch nichts für die schnelle Küche. Sie sind eher etwas für alle, die Zeit und vor allem Lust und Erfahrung am Kochen mitbringen.

Ein Diätbuch für  Männer, die gern kochen und die sich schon länger mit dem Wunsch herumschlagen endlich abzunehmen. Sie können sich von Herrn Lafers Diätmethode aus Bewegung und diszipliniertem Genuss motivieren lassen.