abnehmen.net

Lebenselixier Wasser

Wir Menschen können mehrere Wochen ohne Nahrung auskommen, jedoch nur wenige Tage ohne Wasser. Warum ist Wasser so wichtig für unseren Körper und wie viel brauchen wir pro Tag?

Für alle Vorgänge in den Körperzellen ist eine regelmäßige Wasserzufuhr unerlässlich. Der Mensch besteht je nach Alter, Geschlecht und physiologischem Zustand zu circa 50 bis 70 Prozent aus Wasser, das Gehirn sogar aus bis zu 90 Prozent. 

Wasser-trinken|istockphoto.com/Akirastock|www.istockphoto.com/stock-photo-215929-water-splash.php Das kühle Nass wird vor allem für die Stoffwechselvorgänge im Körper benötigt. Das bedeutet, Nährstoffe können nur in den Körper eingebaut oder zu Energie umgewandelt werden, wenn die Zellen genug Wasser haben.

Vor allem der Mineralienhaushalt unseres Körpers hängt eng mit dem Flüssigkeitsstatus zusammen. Mineralstoffe sind normalerweise in Wasser gelöst und werden über die Ernährung oder die Getränke zugeführt.

Wenn ihr viel schwitzt, verliert der Körper Mineralstoffe – vor allem Natrium, Kalium und Magnesium – über die Haut. Diese müssen wieder zugeführt werden, und dafür solltet ihr Mineralwasser trinken oder mineralstoffhaltige Nahrung, wie Obst und Gemüse, essen. Als Faustregel gilt hierbei: Eine halbe Stunde Schwitzen „braucht“ mindestens einen halben Liter Wasser.

Wasser hat auch wichtige Funktionen bei allen Ausscheidungsprozessen. Giftstoffe werden vor allem über den Urin wieder ausgeschieden, und nur wer ausreichend trinkt, wird alles los, was sich im Körper angesammelt hat.

Ein normaler Erwachsener verliert am Tag bis zu zwei Liter Flüssigkeit über Urin, Stuhlgang, Haut und Atmung, bei sportlicher Tätigkeit oder sehr warmen Temperaturen sogar noch mehr. Diese Menge solltet ihr mindestens über die Ernährung und vor allem über Getränke wieder zuführen.

Trinkt täglich mindestens zwei Liter Wasser – am besten pur, je nach Geschmack auch mal ungesüßten Tee oder Wasser mit einem kleinen Schuss Zitrone.

Vermeiden solltet ihr allerdings Limonaden, Eistees und Colagetränke, da diese aufgrund ihres hohen Zuckergehaltes kaum den Durst löschen und noch dazu viele Kalorien liefern und dick machen. Säfte eignen sich am besten verdünnt als Schorlen.