abnehmen.net

Leichter abnehmen

Leicht abnehmen ist leichter gesagt als getan. Was bedeutet eigentlich leicht abnehmen? Denn das Wort leicht interpretiert jeder anders. Die einen assoziieren mit leicht, keinerlei Aufwand – die wohl radikalste Form beim Abnehmen.


Denn auch beim Abnehmen gilt: Von nichts kommt nichts. In der Regel muss man Kalorien verbrennen, um eine Gewichtsreduzierung herbei zu führen. Und dafür ist Arbeit beziehungsweise Sport nötig. Allerdings nützt aller Sport nichts, wenn die Ernährung nicht entsprechend umgestellt wird.

leicht-abnehmen-gesund|istockphoto.com/Westhoff|www.istockphoto.com/file_closeup.php?id=8935568Denn wird die gleiche Anzahl von Kalorien in Form von Nahrung dem Körper zur Verfügung gestellt, ist alle Mühe umsonst. Zu sehen ist dieser Effekt recht gut am Beispiel des Schwergewichtsboxers. Boxer trainieren tagtäglich – unzählige Kalorien werden dabei verbrannt. Allerdings ist es für einen Boxer im Schwergewicht wichtig, sein Gewicht möglichst hoch zu halten, um leistungsfähig zu bleiben.

Aus diesem Grund spielt für sie die Nahrungsaufnahme mindestens eine genauso große Rolle wie das tägliche Training. Ihr Ziel ist es, möglichst viele Kalorien aufzunehmen, um eine entsprechende in den Ring zu bringen. Aber nicht nur das nötige Sportprogramm kann die Phrase, leicht abnehmen, entsprechend relativieren. Ein weitere Kraftakt besteht in der angemessenen Umstellung der Ernährung.

 

Leicht Abnehmen mit Ernährungsumstellung

Viele tun sich mit dieser Maßnahme noch schwerer, als mit der täglichen Bewegung. Dabei sind es oft Vorurteile, die eine entsprechende Diät schon im Voraus scheitern lassen können. Denn oftmals muss gar nicht zwingend auf die geliebten Kalorien-Bomben wie Schokolade oder Eis verzichtet werden. Diese können durchaus ihren Platz auch auf einem modernen Diätplan finden. Dann fällt auch das Abnehmen leicht.

Bei vielen Diäten sind diese sogar erwünscht, um insbesondere die Motivation und Selbstdisziplin zu unterstützen – diese Komponenten werden ja während einer Diät starken Belastungsproben ausgesetzt. Eine bewusste Ernährungsumstellung, kombiniert mit einem adäquaten Bewegungsprogramm, ist die gesündeste und erfolgversprechendste Form, Gewicht zu verlieren – als leicht kann man das Abnehmen weniger bezeichnen.

 

Abnehmen leicht gemacht mit Appetitzüglern?

Leicht abnehmen kann man schon eher mit kleinen Hilfsmitteln in Tablettenform – was zumindest so von den Herstellern versprochen wird. Viele Menschen lassen sich von den blumigen Werbeversprechen diverser Anbieter blenden. Unabhängig, ob sie nun wirken oder nicht – die meisten Schlankheitspillen stellen ein großes Risiko für die eigene Gesundheit dar – denn die Nebenwirkungen vieler Präparate haben es in sich. Hautreizungen, Übelkeit oder Herz-Kreislaufschäden – die Liste der möglichen Krankheitsbilder ist lang.

Durch Appetitzügler können sogar Depressionen ausgelöst werden. Das Paradoxe: Eigentlich soll der Appetitzügler das Sättigungszentrum im Gehirn beeinflussen – was er anfänglich auch tut. Die gleichzeitig freigesetzten Glückshormone initiieren aber eine seelische Abhängigkeit. Dass man ursprünglich damit leicht abnehmen konnte, interessiert spätestens zu diesem Zeitpunkt keinen mehr.