abnehmen.net

Low Carb: Die Bösen sind die Kohlenhydrate

Seit Mitte der 90erJahre etwa, sind die Low-Carb-Diäten wieder in Mode. Der Hamburger wird ohne Brötchen gegessen, Pasta und Pizza sind out. Dafür gibt es aber dicke Steaks. Dr. Atkins hat es vorgemacht: Schlemmen bis zu Abwinken mit Speck, Eiern, Fleisch und Käse. Allerdings ohne Brot, keine Süßigkeiten, noch nicht mal Obst ist erlaubt. Nach dem Fett waren auf einmal die Kohlenhydrate die bösen Dickmacher. Ernährungsphysiologisch macht die Reduktion von Kohlenhydraten (Zucker und Stärke) in der Nahrung Sinn, weil ohne Kohlenhydrate kein Insulin ausgeschüttet wird und Fett nicht gespeichert werden kann.

Gleichzeitig wird die Fettverbrennung angekurbelt und das Abnehmen gelingt schneller. Mal davon abgesehen, dass eine solche Ernährungsform praktisch kaum umsetzbar ist, schadet sie auf Dauer aber auch der Gesundheit. Besser für eine Gewichtsreduktion sind die moderateren Varianten wie LOGI oder Glyx-Diät geeignet, die vor allem die “schlechten” Kohlenhydrate wie Zucker vermeiden und die “richtigen” Kohlenhydrate in Vollkornbrot, Gemüse und Obst empfehlen. Es gibt übrigens Menschen, denen es leichter fällt auf Brot und Kuchen zu verzichten, das sind die so genannten “Jäger-Typen”. Die kommen mit einer fleischbetonten Kost gut klar. Der “Ackerbauer-Typ” braucht sein Brot und kann eher auf Fleisch verzichten.

Abnehmen.net Tipp: Birnen Salat mit Feta Käse

©iStock/Rimma_Bondarenko

 

Ist eine Low-Carb Diät für Dich geeignet? Teste Dich jetzt mit dem abnehmen.net Diät-Finder.

Einige Low Carb Diäten im Überblick:

  • Atkins-Diät
    Die Atkins Diät läuft in vier Phasen ab, welche geprägt sind durch einen hohen Anteil an tierischen Fetten und einem geringen Anteil an Obst und Gemüse. Auf Dauer kann die extrem kohlenhydratarme Ernährung zu Mangelerscheinungen führen, weshalb gemäßigtere Low-Carb Diäten, mit mehr komplexen Kohlenhydratanteil und fettärmeren Fett- und Eiweißlieferanten bevorzugt werden sollten. Diätbewertung zur Atkins Diät
  • Greek Doctor’s Diet
    Nicht nur einen Gewichtsverlust, auch Entspannung und Genuss am Essen möchte diese Diät wieder herbeiführen. Kohlenhydrate sind grundsätzlich erlaubt, es müssen aber die Richtigen sein, weshalb diese Diät auch als Slow-Carb Diät bezeichnet wird. Die Auswahl der Kohlenhydrate erfolgt nach der Glykämischen Last (GL) und auf den Tisch kommt eine abwechslungsreiche Mittemeerkost. Diätbewertung zur Greek Doctors Diät
  • LOGI-Methode
    Bei der “Steinzeitdiät” steht eine kohlenhydratreduzierte Ernährung im Fokus, eine Low Glycemic and Insulinemic Diät – kurz LOGI. Essen nach der LOGI-Pyramide lässt den Blutzuckerspiegel und die Insulinausschüttung nur in geringfügig ansteigen und optimiert so die Fettverbrennung. Eiweiß als Sattmacher und ein hoher Anteil an vitamin- und ballaststoffreichem Obst und Gemüse bieten eine abwechslungsreiche Auswahl. Diätbewertung zur LOGI Diät
  • Metabolic Balance
    Basis der Diätpläne bildet eine Blutanalyse für circa 300 Euro, die eingesetzten Ernährungspläne basieren auf dem Prinzip der LOGI-Diät-Pyramide. Der Stoffwechsel-Typologisierung anhand des Bluttests fehlt die wissenschaftliche Grundlage und die strikten Regeln der Metabolic Balance Diät – 3 Mahlzeiten und 5 Stunden Pause dazwischen – sind gewöhnungsbedürftig. Diätbewertung zur Metabolic Balance Diät
  • Montignac-Diät
    Grundsätzlich sind keine Lebensmittel verboten, jedoch dürfen Lebensmittel mit einem hohen Glykämischen Index nicht gegessen werden. Auch einige Nährstoffkombinationen, wie zum Beispiel Fette und Kohlenhydrate mit einem Glykämischen Index über 50, sind nicht erlaubt. Sport und Kalorienreduktion stehen nicht im Vordergrund. Diätbewertung zur Montignac Diät
  • New York Body Plan (David Kirsch)
    Achtwöchiger Diätplan plus intensives Sportprogramm mit einer recht niedrigen täglichen Kalorienzufuhr von circa 1.000 kcal und einer starken Kohlenhydratreduktion in der ersten Phase. Starke Einschränkung in der Lebensmittelauswahl, somit wenig Abwechslung auf dem Speiseplan. Diätbewertung zur New York Diät
  • Scarsdale-Diät
    Täglich gibt es zwischen 850 und 1.000 Kilokalorien, jede Menge Eiweiß und einen genauen Diätplan für zwei Wochen. Bei dieser sehr restriktiven und kalorienarmen Diät sind Hunger und Nährstoffmangel schon fast vorprogrammiert. Der Anteil an Kohlenhydraten und gesunden ungesättigten Fetten ist zu gering, der Sport kommt zu kurz. Diätbewertung zur Scarsdale Diät
  • South Beach Diät
    Eine moderate Low Carb Diät, deren Fokus auf Kohlenhydraten mit einem niedrigen Glykämischen Index (Glyx) und Fetten die keine negativen Auswirkungen auf den Cholesterinspiegel haben liegt. Die erste Phase ist jedoch sehr strikt: Kein Brot, kein Reis, keine Pasta, kein Obst und nur einige wenige Gemüsesorten sind erlaubt. Kochmuffeln kann die Zubereitung der Rezepte zu aufwendig sein. Diätbewertung zur South Beach Diät
  • Zone-Diät
    Hier muss die Nährstoffzusammensetzung aus fettarmen Eiweißen, Kohlenhydraten mit einem niedrigen glykämischen Index und einfach ungesättigten Fetten im Zone-Optimum liegen. Das exakte Einhalten dieser 40-30-40 Kombination kann aufwendig werden und erfordert ein hohes Maß an Mahlzeiten-Planung. Die deutsche Version des Dr. Sears-Diätbuchs enthält wenige Rezepte und erschlägt den Leser mit einer Menge wissenschaftlichem Hintergrundwissen. Diätbewertung zur Zone Diät