abnehmen.net

Macht ein BMI für Kinder Sinn?

Im Kindesalter wird das Fundament für die spätere Körperkonstitution gelegt. Viele Kinder sind in der heutigen Zeit von Übergewicht betroffen. Neben den körperlichen Schwierigkeiten haben Sie meist noch mit seelischen Rückschlägen zu kämpfen. Kinder können in der Regel nichts dafür – sie essen das, was ihnen schmeckt und das geht meist mit einer ungesunden Ernährung einher.


Deshalb sollte es in der Pflicht der Eltern liegen, auf die Ernährung ihrer Kinder zu achten und gegebenenfalls einen Ernährungsplan aufzustellen.

Gummibaeren|pixelio.de/utaahhh|www.pixelio.de/details.php?image_id=449953Eine wichtige Orientierungshilfe kann dabei der BMI für Kinder geben. Der BMI für Kinder kann neben anderen Anhaltsgrößen ein Maß für eine gesunde Entwicklung sein. Im Verhältnis zu ihrem Körper müssen Kinder viel mehr Energie durch Nahrung aufnehmen als ein Erwachsener. Besonders in der pubertären Phase ist eine erhöhte Zufuhr bestimmter Mineralien und Vitamine notwendig.

Der Fehler der oft durch die Eltern gemacht wird, ist die Tatsache, dass die Kleinen die Mahlzeiten wie die Erwachsenen vorgesetzt bekommen und sich so sich ihre Eßgewohnheiten annehmen. Die Folge ist oft eine erhöhte Zufuhr an Eiweiß, Fetten und Zucker, die zu Übergewicht und Krankheiten führen kann.

Auch werden im Umkehrschluss andere wichtige Nahrungsbestandteile zu wenig aufgenommen, was einer Fehlernährung gleichkommt. In der Regel ist es gut, seinem Kind eine abwechslungsreiche Mischkost zu reichen.

Der BMI für Kinder kann ein wichtiger Anhaltspunkt im Rahmen der gesunden Ernährung eines Kindes sein. Aber auch andere Fehlentwicklungen, die nicht auf die Ernährung zurückzuführen sind, können mit Hilfe des BMI für Kinder erkannt werden.

Der BMI für Kinder wird nach der gleichen Formel berechnet, die auch bei Erwachsenen zur Anwendung kommt. Eine Besonderheit: bei einem Alter unter 25 Monaten sollten Kinder im Liegen gemessen werden, da die Körpergröße zwischen dem Liegen und dem Stehen in diesem Alter stark variiert. Bei der Berechnung des Body Mass Index eines Kindes wird das Körpergewicht durch das Quadrat der Körpergröße geteilt.

Das Ergebnis wird dann mit den Werten andere Kinder des gleichen Alters verglichen. Der BMI für Kinder basiert also auf Durchschnittswerten. Auch hier sind die Ergebnisse immer im Kontext zu betrachten. Die Interpretation anhand von Durchschnittswerten birgt aber auch Nachteile.

Wenn beispielsweise in einem Land aufgrund von gesellschaftlichen Veränderungen, die Ernährung der Gesamtbevölkerung über einen langen Zeitraum nicht aufrechterhalten werden könnte, würden sich die Grenzen automatisch verschieben. Was in dem jeweiligen Land dann als Normalgewicht eingestuft wird, könnte aus medizinischer Sicht kritisch beurteilt werden.

Im Forum: Dringene Frage an alle die Kiddies oder jüngere Geschwister haben