Marthas Vineyard Diät

Hier geht es nicht um die Insel, sondern ums Abnehmen und Entgiften. Martha’s Vineyard ist eine Detox Diät und verspricht einen Gewichtsverlust von 21 Pfund in 21 Tagen, das sind rund 10 Kilo. Schon dieser hohe Gewichtsverlust macht skeptisch. Martha’s Vineyard heißt direkt übersetzt Martha’s Weinberg und ist eine kleine Insel vor der Südküste von Cape Cod in den USA. Die Insel mit ca. 15.000 Einwohnern ist vor allem als Sommer-Ferienort bekannt und viele reiche Prominente nennen eine Villa auf Martha’s Vineyard ihr Eigen.

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png

Herkunft der Diät

Die Marthas Vineyard Diät wurde von Dr. Roni DeLuz entwickelt, die auf der Insel Marthas Vineyard eine Naturheilklinik betreibt. Der Kostenpunkt einer Übernachtung im Marthas Vineyard Holistic Retreat liegt bei 495 USD pro Person pro Nacht. Die Erfinderin der Diät, Roni DeLuz , sieht die Ursachen für Übergewicht und Krankheiten in den Giftstoffen die unser Körper aufnimmt, nicht in mangelnder Bewegung, falschen Essgewohnheiten oder überdimensionierten Portionsgrößen. Die Autorin des gleichnamigen Buches bezeichnet verschiedene Giftstoff-Quellen: Deos, flourisiertes Wasser, künstliche Süßstoffe und Pestizide.

Ihren Doktortitel erhielt sie nicht von einer anerkannten medizinischen Ausbildung, sondern er entstammt einem Abschluss am Clayton School of Natural Healing und dem American Holistic College of Nutrition, einer Art Heilpraktiker-Ausbildung. Die Bekanntheit ihrer Diät stieg sprunghaft an, als Robin Quivers aus der amerikanischen “Howard Stern Show” im Juni 2007 mit der Diät 10 Kilo in 10 Tagen abnahm und das durch Auftritte bei „Larry King Live“ und „The View“ bekannt machte. Dank dessen schaffte es das Buch zur Marthas Vineyard Diät im Juli 2007 in die Bestsellerliste der New York Times.

Die Ernährung im Detail

Marthas Vineyard Detox Diät starten Das Ziel der Marthas Vineyard Detoxdiät sei es: den Körper bei maximaler Nährstoffzufuhr zu reinigen, in kleinen Dosierungen und ohne zu kauen. Die bei der Diät zugeführten Nährstoffe kommen hauptsächlich aus Gemüse, laut der Autorin der Diät ein „natürliches Reinigungs-Lebensmittel“.

Mögliche Nebenwirkungen des Entgiftungsvorgangs seien Akne, Hautausschlag, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Müdigkeit, Durchfall, Verstopfung und Ohrenschmerzen.

Wie bei vielen Fastenkuren, steht auch am Anfang der Entgiftung mit der Marthas Vineyard Diät eine Darmentleerung und -reinigung. Während der Marthas Vineyard Entgiftungs-Diät werden Obst und Gemüse ausschließlich in flüssiger Form aufgenommen. Als Grund gibt die Autorin an, dass unser Körper aus flüssiger Nahrung sofortige Energie bekäme, weil er feste Nahrung nicht erst lang verdauen muss.

Alle zwei Stunden gibt es während der Detoxdiät einem bestimmten Drink. Meist handelt es sich dabei um Getränke, die aus frischem Gemüse im Mixer püriert oder im Entsafter ausgepresst werden. Morgens steht ein Drink (mit gerade mal 30 ml handelt es sich eher um eine kurzen „Shot“ als um Getränk) auf dem Trinkplan. Abends gibt es eine Tasse Suppe aus püriertem Gemüse und dazu eine Tasse klare Gemüsebrühe.

Das Diätbuch liefert für die Zubereitung von Gemüsedrinks und Suppen aus frischem Gemüse zahlreiche Rezepte. Zu den während der Marthas Vineyard Diät verwendeten Obst- und Gemüsesorten zählen unter anderem Grünkohl, Kohlblätter, Spinat, Möhren, Gurken, Radieschen, Rote Bete, Blumenkohl, Brokkoli, Sellerie, Süßkartoffeln, Tomaten, Rotkohl, Ingwer, Knoblauch, Beeren, Zitronen.

Kaffee darf nicht getrunken werden, da auch ihm eine „giftige“ Wirkung unterstellt wird. Ebenso ist das Trinken von Alkohol während der Detox Diät tabu. Stattdessen trinkt man während der Marthas Vineyard Diät Kräutertees und Wasser.

Über den Tag verteilt kommt man so auf 1,2 bis 1,4 Liter Wasser, knapp 1 Liter Kräutertee, knapp 500 ml Gemüsesuppe und circa 1 Liter Gemüsegetränke und Beeren-Saft.

Dauer der Diät

Die Martha’s Vineyard Diät ist auf einen Zeitrum von drei Wochen, also 21 Tagen, ausgelegt. Es gibt aber auch einen 7-Tage-Plan und einen 2-Tage-Wochenendplan. Die 21-Tage Detoxdiät soll einmal jährlich, die 7-Tage Diät einmal pro Quartal und das Wochenendprogramm einmal im Monat zur Reinigung und Entgiftung durchgeführt werden.

Vor- und Nachteile

  • Viel Obst und Gemüse
  • Zeitaufwendig (Suppe oder Drink alle 2 Stunden)
  • Unpraktisch für die Umsetzung unterwegs
  • Notwendigkeit der Entgiftung ist wissenschaftlich nicht fundiert
  • Mangel an Eiweiß und essentiellen Fetten
  • Hunger durch rein flüssige Ernährung

Gewichtsverlust

Während der dreiwöchigen Martha’s Vineyard Diät soll ein Gewichtsverlust von circa 10 Kilo erreicht werden. Der Gewichtsverlust ist aber nicht, wie die Autorin behauptet, eine Folge der „Entgiftung“ des Körpers, sondern basiert auf der stark reduzierten Kalorienmenge.

Durch den Eiweißmangel, denn Eiweiß wird während der Diät so gut wie gar nicht aufgenommen, beruht der Gewichtsverlust aber vor allem auf einem Abbau von Muskelmasse, was nach Ende der Diät schnell zum Jojo-Effekt führen kann.

Kalorien / Punkte zählen

Kalorien werden bei der Martha’s Vineyard Diät nicht direkt gezählt. Die Kalorienmenge ist aber durch den vorgegebenen Diätplan grundsätzlich sehr stark reduziert.

Alle zwei Stunden muss ein Gemüsedrink beziehungsweise eine Gemüsesuppe aus frischem Gemüse zubereitet werden. Die Vorgaben des strikten Diätplans müssen laut der Autorin für den Erfolg der Diät eingehalten werden.

Sport & Bewegung

Sport und Bewegung sind, wenn auch nur ein kleiner, Bestandteil der Martha’s Vineyard Diät. Die Empfehlungen beschränken sich auf Walking, Yoga, eine Chi-Maschine (für passive Aerobic Übungen) und das Springen auf einem Trampolin. Letzteres soll das Lymphsystem unterstützen und den Körper mit Sauerstoff versorgen.

Zudem werden begleitende Behandlungen wie Lymphdrainagen und Einläufe empfohlen, da sie die Entgiftung unterstützen sollen.

Zusätzliche Informationen

Nährstoff-Beurteilung

Während der Martha’s Vineyard Diät wird die Kalorienzufuhr stark beschränkt. Da die Ernährung größtenteils aus Obst und Gemüse in flüssiger Form besteht, fehlt es dem Körper an einer ausreichenden Versorgung mit Eiweiß (Muskelabbau), Ballaststoffen und essentiellen Fetten (Schwächung des Immunsystems, keine Aufnahme fettlöslicher Vitaminen).

Von einer Durchführung bei vorliegenden Erkrankungen sowie über einen längeren Zeitraum ist aufgrund der niedrigen Kalorienzahl und des Nährstoffdefizits abzuraten.

Beispieltag

  • Frühstück: Heißer Kräutertee mit Zitronen- oder Limettensaft, 8 Uhr 1 Beerendrink (30 ml)
  • Snack: 10 Uhr Grüner Gemüsedrink (240 ml)
  • Mittag: 12 Uhr Gemüsedrink (240 ml), 14 Uhr Gemüsedrink (240 ml)
  • Snack: 16 Uhr Grüner Gemüsedrink (240 ml)
  • Abend: 18 Uhr pürierte Gemüsesuppe (240 ml) und 240 ml Brühe, 19 Uhr Aloesaft (30 ml)

Ähnliche Diäten

  • Kohlsuppendiät
  • Saftfasten
  • Buchinger Fasten
  • Heilfasten

Expertenfazit

Marthas Vineyard Detox Diät starten Im Prinzip handelt es sich bei der Martha Vineyard Diät um eine modifizierte Fastenkur. Im Gegensatz zum puren Fasten oder einer Nulldiät, erhält der Körper hier Vitamine, Mineralien sowie eine, wenn auch geringe, tägliche Zufuhr an Kalorien aus Obst und Gemüse. An essentiellen Fetten und Eiweißen, beides wichtig für eine gesunde Diäternährung, fehlt es jedoch.

Zum dauerhaften Abnehmen ist eine solche Entgiftungsdiät nicht geeignet, da der Gewichtsverlust vor allem aus dem Abbau von Muskelmasse und dem Ausscheiden von Wasser stammt und nach Beenden einer solchen Diät die Kilos schnell wieder drauf sind. Die 21 Tage Hungerleid und eine Ernährung nur durch Flüssigkeit sind eine arge Tortur, wenn das Diätergebnis nicht von Dauer ist.

Die Behauptung der Autorin, dass unser Körper Giftstoffe, aufgenommen durch Ernährung, Getränke und aus der Umwelt, nicht abbauen kann, ist wissenschaftlich nicht haltbar. Wir haben ein sehr gut funktionierendes köpereigenes Entgiftungssystem: Nieren und Leber schwemmen Giftstoffe aus.

Das Essen von Gemüse ist sicher wichtig, damit unser Körper optimal entgiften kann. Es gibt aber keinen Grund und auch keinen Vorteil, warum Gemüse in flüssiger Form zugeführt werden soll. Im Gegenteil: Obst und Gemüse in ihrer natürlichen Form, nicht püriert oder als Saft, sind am Besten. Kauen, verdauen, Nährstoffaufnahme sind wichtige Vorgänge für den Magen und Darm.

Flüssige Nahrung ist für die Meisten auch nicht so sättigend wie eine feste Ernährung. Hinzu kommt eine sehr geringe Kalorienzufuhr, die Hunger aufkommen lässt. Das es während der Diät zu Begleiterscheinungen wie Schwindel, Kopfschmerzen etc. kommen kann liegt weniger an der Entgiftung, wie von der Autorin behauptet, sondern eher an der einseitigen Kalorienzufuhr.

Die Integration der Diät in den Alltag ist schwierig, denn zum einen benötigt man Küchengeräte wie Entsafter, Mixer, etc. und zum anderen muss alle zwei Stunden etwas aus frischem Gemüse zubereitet werden. Besonders problematisch ist das außer Haus essen im Restaurant oder auf Reisen.

Die Suppen sind sicher für die Meisten ohne Probleme essbar. Aber mehrmals am Tag zu trinkenden Gemüsesäfte sind geschmacklich nicht jedermanns Sache. Viele werden einen Drink aus Sellerie, Spinat und Grünkohl nicht genießen können.

Die Diät setzt zudem stark auf den Kauf von diversen Nahrungsergänzungsmitteln und Behandlungen, die den „Reinigungs- und Entgiftungsprozess“ unterstützen sollen, wie spezielle Beeren- und Gemüse-Mischungen. Der Hollywood Star Angelina Jolie soll angeblich derzeit, zur Vorbereitung auf die nächste Filmrolle, die Martha’s Vineyard Diät durchleiden.

Mach den Diät-Finder und finde so die passende Diät für Dich. Wenn Du Fragen hast zu Diäten und Abnehmen oder Mitstreiter suchst, dann schau auch in das abnehmen.net Forum.