abnehmen.net

Metabolic Balance: Blutuntersuchung

Metabolic Balance ist ein von Ärzten und Ernährungswissenschaftlerin entwickeltes Stoffwechselprogramm. Metabolic Balance ist die englische Bezeichnung für das Stoffwechsel-Gleichgewicht. Der Ansatz hinter dem Programm von Metabolic Balance ist folgender:

Das Fundament für einen gesunden Körper und ein normales Gewicht ist ein harmonischer Stoffwechsel. Dieser befindet sich nur dann im Gleichgewicht, wenn eine gesunde und ausgewogene Ernährung gewährleistet ist. Neben der Ernährung gibt es noch eine weitere wichtige Komponente bei Metabolic Balance: Die körperliche Betätigung.

Bewegung in Form von Sport verleiht dem Programm einen ganzheitlichen Ansatz. Eine weiteres Merkmal von Metabolic Balance ist die persönliche Betreuung der Teilnehmer durch Experten. Diese beraten und betreuen die einzelnen Teilnehmer individuell und kompetent. Das spezifische Metabolic-Balance-Programm ist kein Standard-Konzept – vielmehr legt es Wert auf Individualität.

Blutuntersuchung bei Metabolic Balance

Ein Indiz für die individuelle Ausrichtung ist die anfängliche Blutuntersuchung, der sich jeder Interessent unterziehen muss. Die Blutuntersuchung ist möglich, um die ernährungsspezifische Parameter zu analysieren. Bei dieser Form von Blutuntersuchung werden insbesondere die Konzentrationen von Mineralstoffen und Spurenelementen unter die Lupe genommen.

Nach der Theorie sind des besonderes die Vitamine und Mineralien, die eine gesunde Ernährung ausmachen. Ein angemessene Zufuhr an Vitaminen und Mineralien reguliert den Hormonhaushalt im Körper und sorgt für eine natürliche Insulinausschüttung. Was viele nicht wissen: Die Insulinproduktion hat großen Einfluss auf den Fettstoffwechsel beziehungsweise der Depotspeicherung von Fettmolekülen.

Schüttet die Bauchspeicheldrüse zu viel Insulin aus, hemmt das den Fettstoffwechsel. Zusätzlich fördert ein hohen Blutkonzentration von Insulin die Speicherung von Fettzellen. Insulin fungiert dabei als Schlüssel für die Glukose. Es schließt die Fettzellen gewissermaßen auf, um eine reibungslose Aufnahme von Glukose zu gewährleisten.

Der Insulinspiegel des menschlichen Körpers gerät besonders aus dem Gleichgewicht, wenn der Körper komplexe Kohlenhydrate mit hohem Energiegehalt verwerten muss. So sind es besonders Süßigkeiten, die den Insulinspiegel rasch steigen lassen können. Eine ausgewogenen und vollwertige Ernährung durch Vitamine und Mineralien verhindert eine schnelle und starke Ausschüttung von Insulin.

Eine ausgewogene Ernährung bedeutet nicht, dass man hin und wieder sich mal eine kleine „Nasch-Sünde“ genehmigen kann. Diese werden nämlich gewissermaßen mit aufgefangen im Netz einer gesunden Ernährung. Oftmals ist es nämlich nicht entscheidend, welche Nahrungsmittel wir einzeln aufnehmen, sondern in welcher Kombination. So kann zum Beispiel eine ausreichende Zufuhr von Ballaststoffen den Insulinspiegel dämpfen – dass heißt dieser schlägt nach dem Genuss einer Schokolade wesentlich schwächer aus, als ohne die Ballaststoffe. Metabolic Balance hilft der Gesundheit und dem Gewicht auf die Sprünge!