abnehmen.net

Molke Diät

Die Molke-Diät ist eine Mono-Diät zur Gewichtsreduzierung, bei der die aus Milch gewonnene Molke Bestandteil der Ernährung ist. Molke ist ein fettarmes und kalorienarmes Zwischenprodukt bei der Käseherstellung. Es ist eine dünne, gelbliche Flüssigkeit die aus 4-5 Prozent Milchzucker und bis zu einem Prozent Molkeprotein, also Eiweiß, besteht. Außerdem enthält die Molke B-Vitamine (B1, B2, B6), Kalzium, Phosphor, Kalium und einige Mineralstoffe. Sie hat fast kein Fett. Ein 200 ml Glas Molke (pur) liefert etwa 50 Kalorien.

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png

Inhalt des Diätprofils

  1. Wirkungsweise
  2. Expertenfazit

Wirkungsweise

Im 18. bis 19. Jahrhundert kam die Molke erstmals in Mode. Als Trinkkur oder Molkefasten boten viele Schweizer Kurkliniken und Heilstädten das Getränk an. Es wurde während der Molkekur nur Molke oder warme Milch getrunken. Das Fasten mit Molke ist ähnlich dem Buchinger Fasten. Heute ist  vor allem die Molke Diät, als moderate Form der Gewichtsabnahme bekannt.

Molke wird auch aus Ziegenmilch hergestellt. Sie galt und gilt bis heute als die “gesündeste” Molke. Molke wirkt abführend und stand Anfang bis Mitte des 19. Jahrhunderts in dem Ruf, auch schwere Krankheiten wie Tuberkulose heilen zu können. Molke und eine Molke-Diät soll außerdem Beschwerden wie Gicht, einige Atemwegserkrankungen, Hautkrankheiten sowie Magen- und Darmbeschwerden lindern.

Diverse Molke-Diäten kursiert in Frauenzeitschriften und im Internet. Eine konkrete Molke-Diät liefert zum Beispiel das Buch „Die Lünn Molke Diät“, das Buch “Fit mit Molke” oder die ebenfalls bei abnehmen.net beschriebene One-Day-Diät.

Die Molke-Diät gibt es mittlerweile in verschieden strengen Ausprägungen. Die Molke-Kur oder das Molke-Fasten geht mit einem mehrtägigen Verzicht auf feste Nahrung einher. Es wird dabei nur Flüssigkeit, vor allem Molke und Milch, getrunken.

Bei einer Molke-Diät ersetzt man teilweise oder ganz eine Hauptmahlzeit am Tag mit einem Molkegetränk oder trinkt zur Sättigung vor jeder Mahlzeit ein Glas Molke. Dabei kann man frische Molke (ungesüßt und am besten pur) trinken oder Molkepulver (ungesüßt) zu einem Mahlzeitersatz anrühren.

Das Ersetzen von einer Hauptmahlzeit, zum Beispiel des Abendessens, mit einem Molke-Drink dient der Kalorienreduzierung. Indem man das Abend- oder Mittagessen oder eventuelle Zwischenmahlzeiten mit einem kalorien- und fettarmen Molkegetränk (jeweils etwa circa 500 Milliliter) ersetzt, spart man Kalorien ein. Man nimmt dadurch weniger Energie auf als der Körper verbraucht und nimmt durch entstehende negative Energiebilanz an Körpergewicht ab.

Eine Molkediät funktioniert natürlich nur, wenn man zu den anderen Mahlzeiten normal beziehungsweise nicht automatisch mehr isst. Molke besteht zu einem Großteil aus Wasser und liefert nur wenige sättigende Stoffe wie Eiweiß oder Ballaststoffe.

Das Molkeeiweiß ist jedoch, auch wenn es nur in geringer Menge in der Molke enthalten ist, ein sehr hochwertiges Eiweiß. Der Körper kann das Eiweiß der Molke fast vollständig für die Produktion von körpereigenem Eiweiß verwenden. Deswegen wird das Molkeeiweiß auch in vielen Eiweißshakes verwendet und ist in der Bodybuilder- und Kraftsportszene beliebt.

Bei einer Molkediät wird empfohlen, die Molkedrinks als Mahlzeitenersatz mit pürrierten Früchten oder Säften anzureichern. Molke wirkt sich positiv auf die Verdauung aus, der enthaltene Milchzucker wirkt dabei leicht abführend. Das enthaltene Kalium entwässert, was zu einem Gewichtsverlust führen kann, der Hauptsächlich durch Wasser herbeigeführt wird. Eine Molke-Diät, bei der eine oder mehrere Mahlzeiten täglich ersetzt werden, setzt eine bewusste Ernährung voraus. Immerhin bringt es recht wenig, wenn die eingesparten Kalorien zur nächsten Mahlzeit extra gegessen werden.

Expertenfazit

Molke-Diät startenMit Molke oder einer Molkediät kann man nur abnehmen, wenn man auch den Kaloriengehalt der übrigen Ernährung reduziert. Zum Abnehmen müssen stets mehr Kalorien vom Körper verbraucht werden, als man mit der Nahrung aufnimmt.

Auch wenn man einzelne Haupt- oder Zwischenmahlzeiten mit purer Molke oder Molkedrinks ersetzt, bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass man dadurch abnimmt. Wichtig ist, dass über den gesamten Tag Kalorien (Gesamttageskalorienzufuhr) eingespart werden und der Körper trotzdem alle wichtigen Nährstoffe (Vitamine, Mineralstoffe, Eiweiß, Fette und Kohlenhydrate) erhält. Wer zum Mittag die Mahlzeit mit Molke ersetzt und dafür am Abend das Doppelte isst, wird keinen Erfolg haben.

Das Abnehmen mit einer Molke-Diät eignet sich als langfristiges Abnehmprogramm. Zudem sollte man unbedingt Sport und ausreichend Bewegung in den Alltag integrieren, um mit Molke und gesunder kalorienarmer Ernährung langfristig abzunehmen und das Gewicht auch zu halten.

Die Molke sollte bei einer Diät nur ungesüßt, möglichst frisch und pur oder zusammen mit frisch püriertem Obst und Gemüse oder ungesüßten Säften verzehrt werden.

Ähnliche Diäten:

  • Almased Diät
  • BCM Diät
  • One-Day-Diät
  • Saftfasten