abnehmen.net

MrsSporty Studios

MrsSporty ist ein Fitness- und Ernährungsprogramm in speziellen, kleinen Studios (90 bis 200 qm) nur für Frauen. 2004 eröffnete der erste Pilot-Club in Berlin seine Pforten. Hinter dem Franchise-System stehen Ex-Tennis-Star Stefanie Graf sowie Valerie und Niclas Bönström. Gemeinsam mit dem Institut für Prävention und Nachsorge in Köln entwickelten sie das Mrs Sporty Trainingskonzept.

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png

Inhalt des Diätprofils

  1. Wirkungsweise
  2. Expertenfazit

Wirkungsweise

Kernelement des Mrs.Sporty Konzepts ist ein 30-Minuten-Training, das auf die Kombination aus Kräftigungs- und Konditionsübungen setzt. Laut Mrs Sporty sollen bereits drei wöchentliche Trainingseinheiten genügen, um sichtbare Effekte zu erzielen.

Neben der Aktivierung der wichtigsten Muskelgruppen, steht die Steigerung der Ausdauer und damit eine erhöhte Fettverbrennung und die Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems im Fokus. Parallel begleitet ein individuell abgestimmtes Ernährungsprogramm das Fitness-Training.

Mittlerweile gibt es die MrsSporty Filialen außer in Deutschland auch in Österreich, Italien und der Schweiz . Anbieter ähnlicher Studios nur für Frauen sind ShapeLine, Curves, Bellissima und CaloryCoach.

Für eine optimale Wirkung heißt es für die Mitglieder von MrsSporty: Dreimal die Woche für 30 Minuten zum Zirkeltraining bei Mrs Sporty.

Das Fitness Zirkeltraining besteht aus acht hydraulischen Geräten, deren Widerstand sich automatisch an die eigene Kraft anpasst, und acht Zwischenstationen. Nach jeweils 30 Sekunden wird von einem der Geräte zu einer speziellen Zwischenübung (z.B. Aerobic) gewechselt. Ziel des Trainings ist einerseits die Verbesserung von Ausdauer, aber auch der Aufbau von Muskelsubstanz.

Für alle die Abnehmen möchten oder eine Ernährungsumstellung anstreben gibt es das MrsSporty Ernährungsprogramm. Dieses wurde in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sporternährung e.V. entwickelt. Bestehend aus drei Phasen – Reduktion, Stabilisierung und Erhaltung – gibt es eine, individuell an die jeweiligen Bedürfnisse angepasste, Ernährungsempfehlung. Dabei wird vor allem darauf geachtet, dass ausreichend Kalorien und muskelerhaltendes Eiweiß gegessen wird.

In den kleinen, nur für Frauen geöffneten, Studios soll ungestört und in intimer Atmosphäre mit gleichgesinnten Frauen trainiert werden. Ein Konzept für alle, die sich in großen Fitnessstudios nicht wohl fühlen, dort Probleme mit der „Fleischbeschau“ haben und denen zudem die Motivation in einer Gruppe wichtig ist.

Die monatliche Mitgliedschaft bei MrsSporty variiert je nach Studio zwischen 32 bis 49 Euro pro Monat. Man schließt einen Jahresvertrag ab, der jedoch in den meisten Fällen monatlich gekündigt werden kann. Bei Aufnahme in das Studio ist meist noch eine Aufnahmegebühr fällig.

Absolviert unbedingt, bevor ihr einen Vertrag abschließt, ein kostenloses Probetraining. So findet ihr heraus, ob Trainingskonzept und Studio-Ambiente passend für euch sind.

Wer sich erstmal mit dem Fitness- und Ernährungskonzept vertraut machen möchte, kann sich auch das Mrs Sporty Buch bestellen: Mit Übungen für zu Hause und Ratschlägen zu Ernährung und Entspannung.

Expertenfazit

Das Mrs Sporty Konzept, in kleinem, betreutem Rahmen zu trainieren, ist lobenswert. Auch der gleichzeitige Fokus auf die drei wichtigen Säulen Ausdauer, Muskelaufbau und gesunde Ernährung. Die Zeitdauer und Intensität des Trainings sind gut, um in Bewegung zu bleiben und den Körper gesund zu halten.

Wer jedoch intensiv Muskelmasse aufbauen will, für den wird ein Zirkeltraining für 30 Minuten an drei Tagen die Woche nicht genug sein. Laufbänder und Crosstrainer gibt es bei MrsSporty nicht, wer ein zusätzliches Ausdauertraining wünscht, muss zum Joggen oder Walken raus in die Natur.

Wer lieber individuell trainiert und bei der Wahl seines Fitness-Studios auf  Dinge wie einen Wellnessbereich, großzügige Räume sowie ein breites Kurs- und Geräteangebot (Aerobic, Tae Bo oder Yoga) wert legt, für den sind die kleinen Mrs Sporty Studios eher ungeeignet.

Das Gleiche gilt für die Öffnungszeiten: Wer früh morgens beziehungsweise spät abends oder am Wochenende trainieren möchte, für den scheiden die meisten MrsSporty Studios mit ihren Öffnungszeiten von 9 bis 13 Uhr, 16 bis 19 Uhr und am Samstagvormittag aus.

Die Qualifikation der Fitnesstrainer und deren Betreuung können, nach Berichten von Mitgliedern, je nach Studio variieren. Darum ist die beste Option: Wenn Mrs Sporty für euch grundsätzlich in Frage kommt, dann schaut bei einem Studio in eurer Nähr vorbei und macht ein Probetraining. Wichtig ist, dass ihr euch wohl fühlt und einen ersten Schritt in Richtung mehr Bewegung macht!