abnehmen.net

Muskelaufbau und Abnehmen

Abnehmen und gleichzeitig einen Muskelaufbau zu bewirken, ist ein sehr schwieriges Ziel – es zeitgleich zu erreichen, ist noch schwieriger. Denn eigentlich ist die Ausgangslage klar. Die Nahrungsbestandteile, die wir für einen gezielten Muskelaufbau benötigen, sind wahre Schwergewichte – was das Abnehmen erstmal in weite Ferne rücken lässt.

Hantel-Muskelaufbau|pixelio.de/hofschlaeger|www.pixelio.de/details.php?image_id=410686Und es kommt noch schlimmer. Muskeln haben ein Gewicht – durch den hohen Anteil an Wasser ist dieses auch nicht gerade gering. Wer jetzt aber glaubt, drei Liegestütze am Tag würden das Gewicht in die Höhe treiben, liegt falsch.

 

Krafttraining für Muskelaufbau

  Ein nachhaltiger Muskelaufbau erfordert ein spezielles Krafttraining über einen längeren Zeitraum. Aber auch hier, ist es eine Frage der Herangehensweise. Muskelaufbau ist nicht für jeden das Gleiche. Der Eine möchte einen strafferen Bauch – der andere sehnt sich nach einem breiteren Oberarm. Zwei grundsätzlich unterschiedliche Zielrichtungen.

Letzterer möchte seine Muskelmasse absolut vergrößern. Er muss also trainieren, trainieren und nochmals trainieren, um sichtbare Erfolge zu erzielen. Bei der ersten Person geht es weniger um eine Querschnittsvergrößerung der Muskeln. Sie möchte nur ihre Muskeln wieder spüren, sie anfassen und im Spiegel bestaunen.

Das einzige was hier dem Ziel entgegensteht, ist das Fettgewebe, was sich über die Muskeln gelegt hat. Hier ist weniger Muskeltraining mehr. Hauptaugenmerk sollte auf die Ernährung gelegt werden. Ein zusätzliches Ausdauertraining in Form von Schwimmen. Radfahren oder Laufen beschleunigt den Weg zum sagenumwobenen Waschbrettbauch.

Muskelaufbau ist also ein relativer Begriff, genauso wie das Abnehmen. Wer also aussehen will wie ein Bodybuilder und gleichzeitig abnehmen möchte, stellt sich einer großen Herausforderung – die in einigen Internetforen als unmöglich bezeichnet wird. Auch hier muss man von Fall zu Fall unterscheiden.

Eine fettleibige oder sehr schwergewichtige Person kann beide Ziele, abnehmen und Muskelaufbau,  durchaus erreichen. Für einen normalgewichtigen Menschen ist dieses Unterfangen um Längen schwerer. Studien haben gezeigt, dass das Wie eine entscheidende Rolle spielt und vor allem der Zeitrahmen.

Die meisten Erfolge erzielten Menschen, die sich erst dem Abnehmen widmeten und dann den Muskelaufbau. Personen, die beides zur selben Zeit probierten, schnitten weitaus schlechter ab. Alle Vorgänge und Abläufe im menschlichen Organismus laufen nach einem speziellen Konzept ab und folgen einem bestimmten Rhythmus.

Der Körper läuft also mit einem bestimmten Programm. Auch das Verhältnis von Fettgewebe und Muskeln ist darin determiniert. Einfach ausgedrückt: Wir müssen den Körper erst umprogrammieren, bevor beispielsweise das Ziel Muskelaufbau in Angriff genommen werden kann. Erst wenn dieser gewissermaßen mit einem anderen Motor läuft (Stoffwechsel, Herz-Kreislaufsystem, Hormonsystem, und so weiter) kann man auf Dauer sein äußeres Erscheinungsbild dem Inneren anpassen.