abnehmen.net

Noni Frucht

Noni ist eine Frucht die ursprünglich aus Tahiti stammt, mittlerweile aber auch in Hawaii, Französisch Polynesien, Indien und anderen Ländern angebaut wird. Die Noni Frucht hat eine grüne bis gelbliche Farbe und ungefähr die Größe einer mittleren Kartoffel. Ihr lateinischer Name ist Morinda citrifolia, sie wird auch als Indische Maulbeere bezeichnet.

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png

Inhalt des Diätprofils

  1. Wirkungsweise
  2. Expertenfazit

Wirkungsweise

Die Noni Früchte werden roh gegessen oder als Saft getrunken. Wie bei allen Fruchtsäften, enthält die ganze Frucht natürlich mehr wertvolle Ballaststoffe als der Saft.

Ihren Siegszug als Gesundheitsfrucht trat die Noni Frucht vor allem aufgrund ihrer entzündungshemmenden Eigenschaften an. Sie wird zur Behandlung von Akne und Hautentzündungen eingesetzt, aber auch bei Menstruationsbeschwerden.

Besondere gesundheitsfördernde Wirkungen, wie sie teilweise von den Noni-Anbietern aufgestellt werden und die über die Wirkung anderer Fruchtsäften hinausgehen sollen, sind wissenschaftlich nicht belegt.

Geworben wird unter anderem damit, dass Noni gegen Arthritis, Rheuma und sogar Krebs wirke, zu dem einen Anti-Aging und Leistungssteigernden Effekt habe. Einige Anbieter preisen den Noni Saft auch als Entschlackungskur zum Abnehmen an.

Trotz der fehlenden wissenschaftlichen Studien trat die Noni Frucht einen Siegszug als “Powerfrucht” an und wird in vielfältiger Form verkauft. Angeboten wird Noni, zumeist im Internet, als Saft sowie als Kapseln, Bonbons, Tees oder Extrakte.

Die Noni Frucht enthält Kohlenhydrate, Eiweiß und Ballaststoffe. Hinzu kommt eine Reihe von Vitaminen und Mineralien wie Vitamin C, Niacin (Vitamin B3), Eisen, Kalium und viele sekundäre Pflanzenstoffe. Der Brennwert von Nonisaft liegt bei circa 20 kcal pro 100 ml.

Das Fruchtfleisch der Nonifrucht hat einen gewöhnungsbedürftigen Geruch und Geschmack. Dieser verlieh der Noni den Namen “Käsefrucht”. Aus Geschmacksgründen wird der 100%ige Nonisaft darum häufig mit anderen Fruchtsäften gemischt.

Expertenfazit

Obst und Gemüse sind im Rahmen einer gesunden Ernährung grundsätzlich Pflicht. Die Noni Frucht enthält Antioxidantien, Eiweiß, Ballaststoffe und andere Vitalstoffe. Aber das tun auch viele andere, heimische und vor allem preiswertere Obstsorten. Nonisaft hat keine gesundheitlichen Vorteile gegenüber anderen Obstsäften.

Da die Nonifrüchte selten sind, sind die Noni Produkte natürlich sehr teuer. Ein Liter Noni Saft kann schon mal bis zu 50 Euro kosten! Dabei weiß man häufig nicht was und in welcher Qualität in den teuren Säften enthalten ist, denn vor allem die über das Internet vertriebenen Noniprodukte können nicht kontrollierte Inhaltsstoffe enthalten.

Tests an mehr als 40 Noni-Säften durch das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit zeigten, dass acht Säfte mit nicht deklarierten Inhaltsstoffen gestreckt waren und vier Säfte gar nicht am Markt zugelassen waren.

Für eine gesunde Ernährung sowie zur Stärkung des Immunsystems kann man sich das Geld für teuren Noni Saft sparen und lieber auf einheimische Immunsystem „Booster“ wie Heidelbeeren, Brombeeren oder Sanddornsaft zurückgreifen.

Vorsicht vor den im Zusammenhang mit Noni Produkten auftauchenden Versprechen zur Heilung von Krankheiten: die sind weder zulässig noch entsprechen sie der Wahrheit. Bisher gibt es kaum wissenschaftliche Untersuchungen zu den Vor- und Nachteilen der Noni Frucht.

Eine gesunde Ernährung mit täglich zwei Portionen Obst und drei Portionen Gemüse – von letzterem gern auch mehr – bietet mehr gesundheitliche Vorteile als ein paar Milliliter teurer Nonisaft pro Tag.

Ähnliche „Superfrüchte“ sind Acai Beeren, Spirulina und Hoodia.

PureAcaiBerry