abnehmen.net

Orangenhaut effektiv behandeln

Wie lässt sich Orangenhaut behandeln? Mit dieser Frage sehen sich die Betroffenen täglich konfrontiert. Die Auswahl an Behandlungsmethoden und Anbietern ist unüberschaubar. Aber auch hier gilt: Wer die Wahl hat, hat die Qual. Auch wenn sicherlich jedes angepriesene Präparat eine Chance verdient hätte, muss man doch konstatieren, dass die meisten Mittel schlicht und ergreifend wirkungslos sind gegen Orangenhaut.


Da werden Cremes beworben, die nach mehrmaligem Auftragen, Wunderdinge verrichten sollen. Oder auch Tabletten, nach deren Einnahme sich die gehassten Verformungen und Dellen einfach in Luft auflösen. Bisher haben nur wenige Methoden bewirkt, Orangenhaut erfolgreich zu behandeln.

Die effektivste Möglichkeit Orangenhaut zu behandeln, ist immer noch gezielt Sport zu treiben. Regelmäßiges Training fördert den Aufbau von Muskelzellen, die den heimischen Fettzellen das Leben schwer machen.

Muskelzellen verrichten selbst in Ruhephasen ihre Arbeit und benötigen dafür ausreichend Energie – Fettzellen tun das nicht. So erhöht sich der Grundumsatz an Energie. Um ihren Heißhunger an Energie zu stillen, bemächtigen sich die Muskelzellen der benachbarten Fettzellen, die darauf hin zumindest zu schrumpfen beginnen.

Mang Medical One - Prof. Dr. Werner MangEin schöner Nebeneffekt beim Sport ist die stärkere Durchblutung des umliegenden Gewebes. Dadurch können besser Abfallprodukte abgeführt werden – was insbesondere die unappetitlichen Verformungen abschwächt und glatter erscheinen lässt.

Die Durchblutung kann zusätzlich durch Massagen, Bürsten oder Heiß- und Kaltwasserduschen angeregt werden – gleichzeitig erfährt das Bindegewebe eine straffende Wirkung.

Natürlich kann man Orangenhaut auch behandeln, indem man seine Ernährung umstellt und insbesondere die Kalorienzufuhr minimiert. Auch hier ist es wichtig, dass die Ernährungsumstellung auf Dauer angelegt ist. Ein möglicher JoJo-Effekt verschlechtert nur noch den Zustand der Cellulite (wie die Orangenhaut auch genannt wird).

Für viele ist der letzte Ausweg, um die Orangenhaut behandeln zu lassen, nur noch der Weg zum Chirurgen. Allerdings sollte man hierbei keine Wunderdinge erwarten.

Denn beispielsweise eine Fettabsaugung verringert nur die Fettmenge – die Verformungen und die typische Gestalt der Orangenhaut bleiben oft zurück. Es gibt zumindest einen kosmetischen Eingriff der bei der Vielzahl von Frauen Wirkung gezeigt hat: Das Verfahren der Zellulipolyse soll helfen, die Cellulite erfolgreich zu behandeln.

Dabei wird durch zwei injizierte Nadeln ein elektrisches Spannungsfeld erzeugt, das das Unterhautfettgewebe in kleinste Teile zersetzt. Diese Rückstände werden dann mit Hilfe des Stoffwechsels auf natürlichem Wege abgeführt.

Allerdings ist diese Form die Orangenhaut zu behandeln sehr behandlungs- und zeitintensiv. Nur ein ausgebildeter Facharzt sollte diese Behandlungsmethode durchführen.