abnehmen.net

Proactol (Fettblocker)

Proactol ist, laut Hersteller, ein natürliches Präparat, das Teile des Nahrungsfettes bindet und unverdaut ausscheidet. Weil Fett der Nährstoff mit den meisten Kalorien ist, soll man so einige Kalorien bei der täglichen Ernährung sparen und relativ schnell abnehmen können.

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png

Inhalt des Diätprofils

  1. Wirkungsweise
  2. Expertenfazit

Wirkungsweise

ProactolEine Monatspackung Proactol Fettbinder Kapseln kostet im Online Direktversand 61,56 Euro plus Versandkosten in Höhe von 25,37 Euro. Sie reicht für 30 Tage bzw. 90 Mahlzeiten. Im Paket mit einem Online-Diätprogramm, Rezeptkarten, einem e-Book und einem Online-Fitness Programm kostet das Produkt entsprechend mehr.

Wirkstoff des Fettblocker Proactol ist, laut Verpackung, ein „patentierter Ballaststoff aus Pflanzen“. Um was es sich dabei genau handelt, geht aus Verpackung und Beipackzettel nicht hervor. Zudem sind in Proactol folgende weitere Inhaltsstoffe enthalten: Mikrokristalline, Zellulose, Calciumhydrogenphosphat, Kieselsäure, Bindemittel (Povidon) und Magnesiumsalz.

Aus Presseberichten und der Webseite geht hervor, dass in dem Proactol Ballaststoffgemisch ein Kaktusextrakt als schlank machende Substanz enthalten ist. Die Informationen zu den Inhaltsstoffen sind etwas undurchsichtig, aber wir nehmen an, dass es sich hierbei um ein Extrakt des Feigenkaktus handelt.

Laut Aussage des Hersteller Proactol sollen 28,3% des aufgenommenen Nahrungsfetts durch die Proactol-Pillen gebunden und unverdaut ausgeschieden werden. Zusätzlich sollen die ballaststoffreichen Kapseln im Magen aufquellen und länger sättigen.

Auf der Webseite zitiert der Hersteller klinische Studien, die den Erfolg des Fettblockers Proactol bestätigen sollen. In den Studien wurde der Wirkstoff „Opuntia ficus indica“, lateinische Bezeichnung für Feigenkaktus, aber nicht direkt das Produkt Proactol getestet. Eine Studie berichtet von der positiven Wirkung des Feigenkaktus-Extraktes auf die Cholesterinwerte, eine andere von einer erhöhten Fettausscheidung nach einer stark fetthaltigen Mahlzeit.

Eine der Studien wurde an Übergewichtigen durchgeführt, die gleichzeitig eine fettreduzierte Mischkost Diät einhielten. Zum erzielten Gewichtsverlust macht die Studie keine Aussage, lediglich zu einer höheren Fettabsorption durch den Ballaststoff Feigenkaktus-Extrakt.

Zu den Proactol Pillen wird ein Bonusprogramm angeboten: Man kann zusätzlich auch ein e-Book über gesunde Ernährung bestellen und eine Mitgliedschaft in einem Gesundheitsportal kaufen. Außerdem kann man ein Online Fitness Workout und Rezeptkarten erwerben. Kostenlos sind die wichtigen Informationen zu einer kalorienreduzierten Ernährung, Ernährungsumstellung sowie Sport weder auf der Webseite noch bei Kauf der Proactol Pillen erhältlich.

Leider wurde die deutsche Webseite des Herstellers teils sehr schlecht ins Deutsche übersetzt. Die Verpackung und der Beilagenzettel sind sogar nur auf Englisch. Man muss also damit rechnen, dass auch die anderen angebotenen Produkt- und Programmunterlagen nur auf Englisch verfügbar sind.

Expertenfazit

Proactol Diät startenDas Produkt und seine Inhaltsstoffe können, wenn die auf der Webseite angegebenen Inhaltsstoffe (Feigenkaktus, etc.) zutreffen, als unbedenklich eingestuft werden. Jedoch ist die Wirkung von Kaktus-Extrakt und anderen pflanzlichen Ballaststoffen auf das Abnehmen bezogen, zweifelhaft.

Die aufgeführten Studien können keine überzeugenden Argumente für eine erfolgreiche Gewichtsreduzierung liefern. Sie legen eher die Vermutung nahe, dass man vor allem durch eine mit der Einnahme von Proactol kombinierte Kalorienreduktion abnehmen kann. Dies trifft auch für alle anderen Ballaststoffe zu: Allein bewirken sie noch keine Gewichtsabnahme, können eine Diät jedoch unterstützen.

Hinsichtlich der Proactol Wirkstoffe mangelt es auf der Produktverpackung und Internetseite an Transparenz: Lediglich die wage Bezeichnung „patentierter Ballaststoffkomplex einer biologisch angebauten Pflanzenquelle“ legt nahe, dass damit der Feigenkaktus Extrakt gemeint sein könne. Der Geschmack und Geruch des Produkts sind leicht fischig, etwas nach Algen schmeckend.

Aufgrund der mangelnden Transparenz hinsichtlich der Inhaltsstoffe, des schlecht übersetzten Internetauftritts sowie der nicht in Deutsch verfügbaren Verpackung / Beilagenzettel sollte vom Kauf des Produkts lieber absehen werden.

Es gibt auf dem deutschen Markt in Apotheken bereits geprüfte und fast nebenwirkungsfreie Abnehmprodukte, die den gleichen Effekt haben und ebenfalls Nahrungsfette binden, zum Beispiel die Diätpille Alli oder Formoline L112. Zudem hat der Kauf in der Apotheke den Vorzug, dass man sich direkt über Vor- und Nachteile der Fettblocker und Fettbinder und über die Notwendigkeit einer begleitenden Diät sowie Ernährungsumstellung informieren kann.

Proactol