abnehmen.net

ProPoints Weight Watchers

Abnehmen mit der Gruppendiät von Weight Watchers ist nicht neu, das Weight Watchers ProPoints System aber schon. Es löst seit Anfang 2010 das bisherige System der FlexiPoints ab und möchte damit den Erfolg beim Abnehmen verbessern. Die neue ProPoints Formel soll dabei helfen, Lebensmittel viel genauer zu bewerten.  

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png

Inhalt des Diätprofils

  1. Wirkungsweise
  2. Expertenfazit

Wirkungsweise

Was ist neu bei ProPoints von Weight Watchers?

Weight WatchersWurde beim bisherigen FlexiPoints System hauptsächlich der Kalorien- und Fettgehalt in Lebensmitteln berücksichtigt, so werden bei ProPoints nun alle vier Nährstoffgruppen: Eiweiße, Kohlenhydraten, Fett und Ballaststoffen integriert.

Die Umstellung wird damit begründet, dass die Energie, die zur Umwandlung der Nährstoffe im Körper aufgewendet werden muss, unterschiedlich hoch ist: Bei Fetten und Kohlenhydraten muss der Körper weniger Energie verwenden, um die Nährstoffe als Energie zu verwenden, bei Eiweiß und Ballaststoffen mehr.

Wie bisher sind keine Lebensmittel verboten und für spezielle Anlässe wie Restauranteinladung, Partys und Familienmahlzeiten steht neben dem täglichen ProPoints Kontingent ein flexibel nutzbares „Wochenextra“ an ProPoints (zwischen 35 bis 49 ProPoints) zur Verfügung.

Wie gehabt wird die tägliche ProPoints Zahl, anhand von Alter, Geschlecht, Gewicht und Größe berechnet, nur eben liegt dieser Berechnung die neue ProPoints Formel zugrunde. Das Minimum was täglich gegessen werden soll liegt bei 29 ProPoints. Nicht genutzte Points dürfen nicht mehr wie bisher auf den nächsten Tag übertragen werden.

Die Points für die meisten Obst- und Gemüsesorten liegen weiterhin bei 0 ProPoints, für einige Lebensmittel, die nährstoffreicher sind, lang sättigen und einen geringen Point-Wert haben, wird jetzt ein „Satt-Faktor“ (grün ausgefülltes Points Symbol) ausgewiesen. Durch Sport und Bewegung kann man sich Aktiv Points verdienen, die eingesetzt oder auch gespart werden können.

Fünf sogenannte Fit-Formeln sollen gewährleisten, dass der Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt wird: Mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag, täglich 2 bis 3 calciumreiche Lebensmittel, 1,5 bis 2 Liter Wasser pro Tag, täglich ungefähr 2 Teelöffel pflanzliches Fett und regelmäßige Bewegung.

Die Materialen zur Weight Watchers Diät wurden nach dem ProPoints System aktualisiert: Es gibt einen neuen Einkaufsführer mit 27.000 Lebensmittel von übers 600 Herstellern, Rezeptbücher und einen neuen Calculator. Auch die im Handel erhältlichen Weight Watchers Diätprodukte sind mit den neuen ProPoints Werten gekennzeichnet.

So kann ein Weight Watchers Diättag mit 29 ProPoints aussehen:

  • Frühstück: Kirsch Smoothie (8 ProPoints)
  • Snack: Obst-Mix mit Zimt (1 ProPoint)
  • Mittag: Fruchtiger Reissalat (9 ProPoints)
  • Snack: Gurkensalat (1 ProPoint)
  • Abend: Kartoffelgulasch mit Salat (11 ProPoints)

Expertenfazit

Weight Watchers Diät startenDas neue Weight Watchers ProPoints System macht viel Sinn, weil es sich nicht mehr nur allein auf Fette und Kalorien konzentriert, sondern auch auf Eiweiße und Kohlenhydrate. Kombiniert mit Bewegung und Verhaltenstherapie bei den Gruppentreffen, ist das Weight Watchers Diätkonzept damit nach wie vor ein empfehlenswertes Konzept zur Gewichtsreduzierung.

Zuckerreiche Obstsorten haben nach wie vor Null Points, was bei manchem das Gefühl aufkommen lassen könnte, sie hätten auch null Kalorien. Der Zuckergehalt beeinflusst jedoch das Abnehmen wesentlich und einige Obstsorten bringen einen recht hohen Kaloriengehalt mit (zum Beispiel hat eine Banane circa 114 kcal).

Man sollte sich darum, statt unbegrenzt Obst zu essen,  an die bei Weight Watchers empfohlenen zwei Portionen pro Tag halten und als Sattmacher lieber auf Gemüse, dass zwar auch Kalorien aber einen geringeren Zuckergehalt hat, zurückgreifen.

Für alle, die Weight Watchers Einkaufsführer und Rezeptbücher nach dem alten Points-System zu hause haben, gibt es leider eine schlechte Nachricht: Die bisherigen FlexPoints können nicht in die neuen ProPoints umgerechnet werden. Das gesamt Material muss demnach neu gekauft werden. Wer sich jetzt für Weight Watchers ProPoints entscheidet, sollte drauf achten sich gleich die neuen Bücher nach dem ProPoints Prinzip zu kaufen! Lest hier die komplette Diätbewertung zu den Weight Watchers Gruppentreffen.