abnehmen.net

Rauchen aufhören und nicht zunehmen

Mit dem Rauchen aufhören und dabei nicht zunehmen – wie geht das? Ganz einfach, indem man Sport treibt. Sport ist die effektivste Form, um Kalorien zu verbrennen. Warum nehmen viele Menschen zu, wenn sie mit dem Rauchen aufhören?

Aufhören zu Rauchen führt oft zur Gewichtszunahme|pixelio.de/uschi dreiucker|www.pixelio.de/details.php?image_id=473303Weil sie ihre Lebens- und Essgewohnheiten nicht ändern. Das ist aber in der Regel nötig, um nicht zuzunehmen. Allerdings sind die Zusammenhänge zwischen dem Körpergewicht und dem Rauchen von Mensch zu Mensch verschieden. Der eine ist, wenn er mit dem Rauchen aufhört, nicht im geringsten vom Zunehmen betroffen – bei einem anderen schlägt die Nadel auf der Gewichtswaage schon kurz nach der letzten Zigarette in die falsche Richtung aus.

Fakt ist: Die gesundheitlichen Risiken des Rauchens stehen in keinem Verhältnis zu den möglichen ungünstigen Wirkungen auf das Gewicht. Tatsächlich gibt es zahlreiche Studien, die nachweisen konnten, dass Nikotin unmittelbaren Einfluss auf den Stoffwechsel des Menschen hat. Wissenschaftler gehen davon aus, dass Nikotin den Stoffwechsel ankurbelt. Viele Probanden zeigten nach der letzten Zigarette einen gebremsten Stoffwechsel – die Folge: ein geringerer Kalorienverbrauch, der mit einem Zunehmen einherging.

Ernährungsumstellung hilft 

Aber auch der Fettstoffwechsel scheint auf das Nikotin beim Rauchen zu reagieren. So besteht die Annahme, dass Nikotin die Einlagerung und die Speicherung von Fett im Körper behindert. Fehlt das Nikotin, wandelt der Organismus verstärkt Körperfett in Speicherfett um. Woran das genau liegt, darüber ist sich die Wissenschaft uneinig. Was schon immer bekannt war: Menschen, die aufhören zu rauchen, haben einen verstärkten Appetit. Im Umkehrschluss: Raucher haben weniger Lust auf Süßigkeiten und andere kalorienreiche Speisen.

Sicherlich, man kann mit dem Rauchen anfangen, um sein altes Gewicht wieder zu bekommen – nur zu welchem Preis? Echte Alternativen für Menschen, die mit dem Rauchen aufhören und nicht zunehmen wollen, sind Sport und Diäten. Schon regelmäßiger Sport kann helfen, das Gewicht auch nach dem Rauchen zu halten. Wer mit dem Rauchen aufhören möchte, sollte an Sport denken, der ein Ausdauertraining zum Gegenstand hat. Für alle, die nach dem Rauchen nicht zunehmen wollen, empfehlen sich besonders Laufen, Radfahren oder Schwimmen. Bei dieser Art von Sport wird besonders der Fettstoffwechsel in Anspruch genommen. Auch eine Diät in Form einer sinnvollen Ernährungsumstellung kann helfen, das Gewicht zu halten, wenn man mit dem Rauchen aufhören möchte. Unserer Gesundheit zuliebe sollten wir das Richtige tun, in diesem Sinne.