abnehmen.net

Rezept für pikanten Kichererbsensalat

Kichererbsen sind ein hervorragender Lieferant von Ballaststoffen und Eiweiß. Die Kichererbse gehört zu den Hülsenfrüchten und wird auch Echte Kicher, Römische Kicher, Venuskicher oder Felderbse genannt.

Kichererbsen sind ein hervorragender Lieferant von Ballaststoffen und Eiweiß. Die Kichererbse gehört zu den Hülsenfrüchten und wird auch Echte Kicher, Römische Kicher, Venuskicher oder Felderbse genannt. Besonders bei der Zubereitung von orientalischen Mahlzeiten wird die Kichererbse häufig verwendet. Aber auch bei uns sollte sie ruhig öfter auf dem Speiseplan stehen, dann sie hat ein sehr gutes Nährwertprofil.

Zutaten (für 2 Personen):

  • 125 g getrocknete Kichererbsen
  • 2 Stiele Thymian
  • 3 gestrichene EL Weißweinessig
  • 1/2 TL Senf
  • 1 Prise Jodsalz
  • 1 Prise Pfeffer, schwarz
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 1 gestrichenen EL Olivenöl
  • 1 rote Zwiebel
  • 1/2 Kopf Radicchio
  • 125 g Gurke (1/4 Salatgurke)
  • 1 gehäuften EL schwarze Oliven
  • 160 g Baguettebrot (4 Scheiben)

Die getrockneten Kichererbsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Dann abgießen und abspülen. Alternativ können auch Kichererbsen aus der Dose verwendet werden. Die Kichererbsen mit frischem Wasser bedecken, etwas Thymian zugeben, circa 15 Minuten weich kochen und dann das Wasser abgießen.

Den übrigen Thymian von den Stielen zupfen. Den Essig mit Senf, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel verrühren. Das Olivenöl darunter schlagen. Die Kichererbsen und den Thymian untermischen. Circa eine Stunde durchziehen lassen. Die Zwiebel in Ringe schneiden und den Radicchio in mundgerechte Stücke zupfen. Die Gurke in dünne Scheiben schneiden. Alle Zutaten vermischen und nach Belieben nochmals pikant abschmecken. Dazu das Baguettebrot essen.

Kichererbsensalat

©iStock/nicolesy

 

Kaloriengehalt pro Portion: 439 kcal, 78 g Kohlenhydrate, 3,5 g Fett und 20 g Eiweiß, kein Cholesterin und 11 Gramm Ballaststoffe.