abnehmen.net

Rezept: Herzhafter Tomatensalat

Was wäre ein Grillfest oder eine Sommerparty ohne einen fruchtigen Tomatensalat! Tomaten sind reich an Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen, wie zum Beispiel Lycopen.

Zudem liefern sie kaum Kalorienund sind, zumindest jetzt im Sommer wo es frische aromatische Tomaten gibt, ein wunderbares Geschmackserlebnis.  Wie wäre es mit einem herzhaften Tomatensalat?

Dazu serviert ihr am besten eine Scheibe Vollkornbrot mit Frischkäse oder Kräuterquark oder ein schön gebratenes Hähnchenbrust- oder Putenbrustfilet.

Achtet bei der Auswahl der Tomaten darauf, dass ihr schmackhafte Sorten wählt und nicht die Wässrigen. Sehr aromatisch sind häufig die etwas länglich Geformten, so genannte Flaschentomaten. Für farbliche Abwechslung könnt ihr neben den roten Tomaten auch grüne Tomatensorten verwenden.

Gönnt euch für Salate, so auch für diesen Tomatensalat, ein gutes Olivenöl, am besten eine junge, fruchtige Sorte. Ihr werdet sehen, dass allein wertet den Geschmack um ein Vielfaches auf.

Zutaten:

  • 1 Kilo aromatische Tomaten
  • 1 Bund Lauch / Frühlingszwiebeln
  • Balsamico Essig (oder Balsamico Creme)
  • Olivenöl
  • Frische Petersilie
  • Salz, frischer Pfeffer
  • Zucker

Zubereitung:
Die Tomaten in kleine Stücke schneiden. Den Saft der Tomaten etwas mit Küchencrepe aufsaugen, sonst wird der Tomatensalat zu flüssig.

Den grünen Lauch der Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden, die frische Petersilie hacken und beides zum Tomatensalat geben. Zwei bis drei Zwiebelknollen des Lauchs ebenfalls klein schneiden und dazugeben.

Den Salat mit Balsamico, Olivenöl, Salz, frischem Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

Dann ab in den Kühlschrank und möglichst lange ziehen lassen. Am besten schmeckt der Tomatensalat, wenn er über Nacht im Kühlschrank durchgezogen ist.

abnehmen.net Tipps

Mit folgenden Zutaten könnt ihr den herzhaften Tomatensalat variieren:

  • Für Gurkenfans: Schneidet eine Salatgurke in kleine Stücke und gebt sie zum Tomatensalat hinzu. Um zu verhindern, dass der Salat zu wässrig wird, schabt ihr das Gurkeninnere (die Kerne) einfach vorher mit einem Löffel aus.
  • Schneidet zum Beispiel eine Avocado klein und gebt sie zum Tomatensalat dazu. Träufelt ein wenig Zitrone darüber. Die Zitrone verhindert, dass sich die Avocado braun verfärbt.
  • Für Käsefans: Nehmt eine Packung Feta-Käse und bröckelt den Käse in den Tomatensalat. Das gibt eine Extraportion Eiweiß und macht aus dem Tomatensalat eine vollwertige Mahlzeit.
  • Für Kräuter-Liebhaber: Statt der Petersilie in unserem Rezept könnt ihr auch mit anderen Kräutern experimentieren. Koriander verleiht einen mexikanischen Geschmack, italienische Geschmackserlebnisse bringen frischer Basilikum und Kräuter der Provence
  • Für Exoten: Besonders zu der italienischen Variante mit Basilikum passen klein gehackte Kapern geschmacklich sehr gut dazu!