abnehmen.net

Rezept: Karamellisiertes Weißkraut

Weißkraut ist die beliebteste Kohlsorte der Deutschen, vor allem in Form von Sauerkraut. Aber auch als Krautsalat oder in deftigen Eintöpfen ist Weißkraut, auch Weißkohl genannt, häufig anzutreffen.

  Rezept  Weißkohl|pixelio.de/Maiha|www.pixelio.de/details.php?image_id=210617&mode=search
Aber aus Weißkraut kann man mehr machen. Ganz einfach aber sehr schmackhaft ist im Ofen geschmortes Weißkraut, wie bei unserem Rezept für "Karamellisiertes Weißkraut aus dem Ofen mit Salbei und Speck".

In Punkto Gesundheit und Vitalstoffgehalt punktet das Weißkraut vor allem mit seinem hohen Vitamin C-Gehalt und den antibiotisch wirkenden Thiocyanate (das sind sekundäre Pflanzenstoffe), weshalb die Blätter des Weißkrauts auch zur Wundbehandlung verwendet werden.

Und wenige Kalorien hat das Weißkraut auch: 100 Gramm haben gerade mal einen Kaloriengehalt von 22 kcal und nur 0,2 Gramm Fett.

Zutaten

  • 1 Weißkraut (Kohlkopf)
  • 2 Zwiebeln
  • 100 g Schinkenspeck
  • 300 ml Gemüsefond
  • 4 Salbeizweige
  • 8 Wachholderbeeren
  • 75 g Butter
  • 4 EL Zucker
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung
Das Weißkraut putzen und achteln. Dann die zwei Zwiebeln schälen und vierteln. Beides in eine ofenfeste Auflaufform mit Deckel geben.

Den Gemüsefond und die Wachholderbeeren dazugeben. Die Butter in kleinen Stückchen über den Weißkohl geben und bei 200 °C Ober- und Unterhitze ca. 45 Min schmoren.

Anschließend den Deckel der Auflaufform abnehmen, den Zucker über die Kohlstücke streuen und den Ofen kurz auf 230 °C hochstellen, damit der Zucker karamellisiert. Dann bei ca. 180°C noch mal ca. 20 Minuten im Ofen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Schluss den Schinkenspeck braten, die Salbeizweige dazugeben und kurz (für den Geschmack) Mitbraten lassen. Beides mit dem Weißkraut-Gemüse servieren.