abnehmen.net

Rezept Perlhuhnbrust mit Schwarzwurzelgemüse

Man nennt Schwarzwurzeln auch gern “Spargel für Arme”, dabei ist dieses Wurzelgemüse dem Spargel um Einiges voraus.

  Schwarzwurzeln|Sebastian Schulz|foodbilder.huettenhilfe.de
In den Schwarzwurzeln sind Vitamine und Mineralstoffe hoch dosiert enthalten: Vitamin A, C, E und B1, Phosphor, Eisen und Calcium. Außerdem enthält die Schwarzwurzel Inulin – eine Zuckerart die auch Diabetikern wohl bekommt.

Die Zubereitung der Schwarzwurzeln ähnelt der des Spargels. Zuerst werden sie geschält, dann gekocht. Beim Schälen solltet ihr am besten Handschuhe tragen, da der Schwarzwurzeln-Saft durch die austretende Milchsäure hartnäckige gelblich-braune Flecken hinterlässt.

Zutaten 

  • 4 Perlhuhnbrüste
  • 500 g geputzte Schwarzwurzeln
  • 4 Tomaten
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Bund Petersilie
  • 300 g Sahne
  • 1 Zwiebel
  • Weißwein zum Ablöschen
  • Olivenöl
  • Zucker, Salz und frischer Pfeffer

Die Perlhuhnbrüste putzen, salzen und pfeffern und einer Pfanne mit Olivenöl auf der Hautseite zuerst anbraten. Nach circa 4 bis 5 Minuten die Perlhuhnbrüste wenden und für weitere 3 Minuten anbraten. Danach im vorgeheizten Ofen, in Alufolie eingewickelt, für 7 bis 8 Minuten fertig garen.

Die Schwarzwurzeln in dünne Streifen schneiden und in Olivenöl anbraten. Mit etwas Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken. Mit Weißwein ablöschen und mit der Sahne auffüllen und die Sauce reduzieren (einkochen lassen).

Die Tomaten kurz in heißem Wasser blanchieren und gleich danach in Eiswasser abschrecken. Dadurch lässt sich die Haut der Tomate abziehen und das Fruchtfleisch kann in kleine Würfel geschnitten werden. Das gewürfelte Tomatenfruchtfleisch kurz vor dem Servieren zu den Schwarzwurzeln geben.