abnehmen.net

Rezept Zucchini-Möhren-Puffer

Gemüse ist kalorienarm und macht satt. Wie wäre es also mal mit einem gesunden Gemüse-Puffer aus Zucchini und Möhren? Wusstet ihr, dass die Zucchini zur Gattung der Kürbisse gehört?

Sie sind wie Kürbisse leicht verdaulich, enthalten sättigende Ballaststoffe und haben aufgrund ihres hohen Wasseranteils wenige Kalorien. Dennoch liefert die Zucchini jede Menge Vitamine und Mineralien, wie zum Beispiel Kalium Kalzium, Phosphor, Natrium, Eisen sowie Vitamin A und C. Die Zucchini könnt ihr roh essen, indem ihr sie einfach in dünne Scheiben in den Salat schneidet. Und gekocht eignet sich die Zucchini für so fast alles: Gemüse auf der Pizza, Gemüseauflauf, pürierte Zucchinisuppe, in Scheiben geschnitten und kurz blanchiert, gebraten, gegrillt oder als eingelegte Antipasti.

Lagert Zucchini möglichst nicht in der Nähe von Tomaten und Äpfeln da sie sonst schneller reifen und rasch verderben. Die kleineren Zucchini (ca. 10 cm) schmecken zarter und besonders gut, wenn sie nur kurz blanchiert, mit Salz, Pfeffer und ganz wenig Butter abgeschmeckt werden. Im Supermarkt gibt es meist die mittelgroßen Zucchini (ca. 20 cm lang), aus denen ihr unser schmackhaftes Zucchini-Möhren-Puffer Rezept zubereiten könnt!

Zutaten für 2 Portionen

  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 3 Möhren
  • 1 Ei
  • 1 EL Haferflocken
  • Pfeffer
  • Kräutersalz
  • 1 EL Meerrettich
  • 150 g Quark oder 0.2% Frischkäse
  • 2 EL Wasser

Zubereitung

Die Möhren schälen und, ebenso wie die Zucchini, mit dem Reibeeisen raspeln. Das Ei und die Haferflocken zu dem geraspelten Gemüse geben, mit Pfeffer und Kräutersalz würzen und aus der Gemüsemasse kleine Puffer formen. Diese mit einem Esslöffel Öl in einer Pfanne von beiden Seiten knusprig braten.

Den Quark oder den Frischkäse mit dem Wasser und dem Meerrettich schaumig rühren und als Dipp zu den Puffern reichen. Alternativ könnt ihr auch kalorienarmes Tomatenmark oder eine Sauce aus passierten Tomaten dazu reichen. Zu den Zucchini-Möhren-Puffern könnt ihr auch 150 Gramm gedünstetes oder gebratenes Fischfilet naturell oder ein Putenwiener servieren.