abnehmen.net

Rot macht schön, schlank und sexy

Die Farbe Rot ist weiblich, sexy und macht schlank. Sie lässt uns Frauen schöner und selbstbewusster aussehen. Glaubst Du nicht? Schlank und sexy aussehen aber trotzdem auffallen? Das ist gar nicht so einfach. War bisher doch die unbunte Farbe schwarz zuständig für das Kaschieren der Problemzonen.

Nur leider wird man als Grufti auch weniger angeflirtet. Was hilft es dann schon, wenn man nach 5 Kilo weniger aussieht und trotzdem nicht den Traummann abbekommt?

Die Farbe Rot giert nach Aufmerksamkeit und ist dabei trotzdem ein Schlankmacher. Warum? Weil es auf Männer attraktiver wirkt. Das zumindest fanden Forscher der Universität Rochester heraus. Sie testeten die Auswirkung von Ausstrahlung und Farben auf die männliche Begierde.

Dabei kam heraus, dass Männer Frauen sofort als attraktiver einstuften, wenn diese mit der Farbe rot umgeben waren. Das reichte vom roten Pullover, den eine Frau trug bis zum roten Bilderrahmen, der das Foto der Frau hielt.  Im Gegensatz zu einem offenen Lächeln, blitzenden Augen oder der kurvigen Siluette reagierten die Männer am Stärksten auf die Farbe Rot. Seltsam nicht? Aber nun zum Nutzen:

Die Farbe unserer Kleidung hat beim Flirten und gut aussehen also eine größere Bedeutung als ein paar Kilo mehr auf den Hüften. Und so kaschiert man am besten mit Rot ein paar Pfunde und sieht dabei blendend aus.

Festlich: fließende Stoffe

Fließende Stoffe sind immer ein Blickfang. Auch wenn man ein paar Pfund zu viel hat. Ein leicht glänzender Stoff kann von den Pölsterchen ablenken.

Das Oberteil sollte nicht zu eng sein, sonst kann die kaschierende Wirkung nach hinten losgehen. Richtig festlich, und damit besonders gut gekleidet für die nächsten Wochen, sieht Frau in einer eleganten, weinroten Bluse aus.

Das passt dazu:

  • knielanger Rock in Schwarz
  • dunkle Jeans
  • 3/4 Denim Jeans
  • elegante schwarze Stoffhose
  • zum Überziehen: eine leichte Strickjacke in Schwarz oder dunklem Violett

Edler Pullover

Der warme Pullover in rot signalisiert Flirtbreitschaft und verdeckt dabei gekonnt ein paar Bauchspeck.

Das Gute am roten Pullover: Er wirkt nicht schlabbrig und bequem, sondern sieht schick aus, eben weil er Farbe bekennt. Wer in grauen oder dunkelen Pullovern herumläuft wirkt oft blass und langweilig. Etwas Farbe sorgt für die richtige Ausstrahlung.

Das passt dazu:

  • langer Jeansrock (heller Jeansstoff)
  • Jeans und 3/4 Jeans mit Stiefeln
  • Schwarze Baggy-Hosen (aber nicht zu weit)
  • ein breiter, locker sitzender Gürtel

Rote Akzente setzen

Wer sich ganz in Rot etwas zu über-präsentiert fühlt, kann mit den passenden Accessoires geschickt von Problemzonen ablenken.

Dabei kannst Du Farbakzente setzen, ohne gleich im Mittelpunkt zu stehen. Vor allem mit langen schmalen Schals und Mützen kann man die Schokoladenseiten betonen.

Ein langer Schal umspielt die Hüften und lässt die Proportionen schlanker wirken. Rote Handschuhe wirken edel aber lässig.

Das passt dazu:

  • eigentlich alles, Hauptsache keine zu grellen Farben wie Grün oder Gelb
  • Schwarze Wollkleider
  • dunkle Hosenanzüge
  • Dunkle Blusen und Pullover
  • Weiße Oberteile