abnehmen.net

Schlank in den Frühling

Am 20.März war bereits kalendarischer Frühlingsanfang. Langsam sollten auch die Letzten aus dem Winterschlaf erwachen und sich fit für den Frühling machen. Wie Du ganz entspannt ein paar Kilos verlieren kannst um schlank und gesund in den Frühling zu starten, verraten wir Dir gerne:

30 Schnelle Tipps zum abnehmen im Frühling

1. Wasser statt Fett zum Braten
Ein Schuss Mineralwasser in der Pfanne spart unnötiges Fett und macht das Essen super knusprig.

2. Spare Fett im Tontopf
Im Tontopf können Leckereien, wie Gemüse, Fisch und Fleisch ohne Fett aromatisch und lecker gegart werden.

3. Warmes Brot ohne Butter
Serviere frisches und selbstgebackenes Brot direkt aus dem Ofen. Du wirst sehen: Butter braucht da niemand.

4. Lakritz reduziert Körperfett
Auch wenn Lakritz nicht jeder mag, die Süßholzwurzel regt den Fettstoffwechsel an.

5. Scharf würzen
Hast Du Dich schon mal gefragt, warum thailändische Frauen oft so eine umwerfende Figur haben? Ihr Geheimnis: Eine Paste aus feurigen Chilischoten und Knoblauch. Die scharfen Aromen bringen die Fettverbrennung richtig auf Trab.

Glas gefüllt mit frischen Obst und Nüssen

©iStock/nata_vkusidey

 

6. Salat, Salat, Salat
Zur Vorspeise solltest Du beim Salatbuffet richtig zugreifen. Salat versorgt den Körper mit Vitalstoffen und fördert den Fettstoffwechsel.

7. Seefisch macht schlank
Warum? Der leckere Fisch hat wenige Kalorien. Außerdem enthält er Jod das die Schilddrüse anregt mehr Kalorien zu verbrennen.

8. Lächeln für die Taille
Lächeln macht nicht nur gute Laune sondern auch noch eine schlanke Figur. Selbst wenn Du bewusst die Mundwinkel nach oben ziehst, schüttest Du beim „gekünstelten Lächeln“ Glückshormone aus, die Fett-weg-Hormone produzieren. Am besten einmal pro Stunde den „Gute Laune-Knopf“ anstellen.

9. Kühl schlafen
Heizungsluft ist nicht nur Gift für Deine Schleimhäute und Deine Haut: Die ideale Temperatur für Dein Schlafzimmer ist 18 Grad. Dann schläfst Du nicht nur besser, sondern verbrennst nachts auch noch mehr Kalorien.

10. Mate-Tee trinken
Mate-Tee enthält viel Koffein, das die Fettverbrennung ankurbelt. Am besten trinkst Du eine Tasse ca. eine halbe Stunde vor dem Mittagessen.

11. Mit Kräutern würzen
Versuche immer mehr und mehr auf Salz zu verzichten, denn Salz bindet Flüssigkeit. Petersilie, Basilikum uns Schnittlauch statt Salz beugen Wasseranlagerungen am Bauch vor.

12. Einen Apfel am Tag
„An Apple a day keeps the doctor away“. An diesem Sprichwort ist wirklich etwas dran. Iss jeden Tag einen Apfel und vergiss die Schale und die gesunden Kerne nicht! Über 200 Biostoffe kurbeln den Kalorienverbrauch an.

13. Mandeln liefern viel Chrom

Das Spurenelement Chrom ist in Mandeln enthalten und stoppt den Appetit auf Süßes. Zusätzlich hilft es Dir bei der Fettverbrennung. Aber Vorsicht: Mandeln haben auch viele Kalorien. Iss höchstens eine Handvoll am Tag.

14. Kalte Suppe löffeln
Kalte Suppen, wie z.B. Gazpacho schmecken lecker und machen satt, ohne das Kalorienkonto zu belasten. Schmeiß einfach Tomaten, Paprika, Zwiebeln, Gurke, Knoblauch, Essig und Öl in den Mixer und schmeck alles mit leckeren Kräutern, Pfeffer und etwas Salz ab. Lecker!

15. Rote Bete naschen
Rote Bete mögen Viele nicht. Probier doch neben der eingelegten einfach mal die frische Variante. Entweder im Ofen gegart oder roh in feine Streifen geschnitten schmeckt Rote Bete ganz anders und hat noch viele Ungläubige überzeugt. Die Rübe steckt außerdem voller Betain, ein Eiweißbaustein, der den Fettabbau unterstützt.

16. Warme Gemüsebrühe
Unser Erste Hilfe-Tipp bei Heißhunger: Trink einen Becher leckere Gemüsebrühe. Das beruhigt Deinen knurrenden Magen und hat nicht viele Kalorien. Selbstgemachte Gemüsebrühe kannst Du super portionieren und einfrieren. So hast Du Deinen Retter in der Not immer parat.

17. Hunger wegdrücken
Zwischen Deiner Oberlippe und Deiner Nase liegt ein Akupressurpunkt der Hunger auf Süßes verschwinden lässt. Drücke diesen Punkt mit Deinem Zeigefinger ca. 15 Sekunden.

18. Gewürze machen satt
Intensive Aromen wie z. B. Curry oder Zimt stimulieren Deine Geschmacksnerven. Du kaust automatisch länger und bist schneller satt.

19. Saure Gurken als Beilage
Greif ruhig nebenbei öfter mal zu sauren Gurken. Der enthaltene Essig in den Gurken verstärkt den Sättigungseffekt.

20. Snack verschieben
Wenn Du Lust auf einen Snack zwischendurch bekommst warte das nächste Mal 15 Minuten ab. In der Zeit bildet sich das Fatburner-Hormon Glugagon. Salbei kauen Salbeiblätter regulieren den Hunger auf Süßes.

21. Zähne putzen
Der Pfefferminzgeschmack der Zahnpasta vertreibt Heißhunger.

22. Volles Korn
Vollkornprodukte sind immer die bessere Wahl, denn sie machen länger satt, sind gehaltvoller und wirken der Fettspeicherung entgegen.

23. Beim Naschen hinsetzen
Gewöhnen Dir an nicht im Stehen oder im Gehen zu essen. Im Sitzen isst du bewusster und automatisch weniger.

24. Mit Ingwer-Tee starten
Trinke direkt nach dem Aufstehen ein Glas Ingwer-Tee. Der regt Deine Verdauung und Deinen Stoffwechsel an.

25. Schokolade tiefgekühlt

Leg Dir immer etwas Schokolade ins Gefrierfach. Die tiefgefrorenen Stücke schmelzen viel langsamer im Mund und Du hast mehr davon.

26. Stangensellerie
Stangensellerie ist eine toller Knabberei für Zwischendurch. Er füllt den Magen und ist gut für die Verdauung (500 g = 75 kcal).

27. Dressing extra
Wenn Du im Restaurant Salat bestellst, lass Dir das Dressing extra servieren. Oder noch besser: Rühr es Dir selbst aus Öl und Essig an. So sparst Du viele Kalorien und weißt genau, was in Deinem Dressing drin ist.

28. Fast-Food-Trick
Wenn es schon ungesundes Fastfood sein muss bestell Dir lieber einen Hamburger statt einen Bacon-Burger. Spart 650 kcal. Lange satt macht allerdings auch ein Hamburger nicht.

29. Nur einmal im Monat wiegen
Anstatt Dich von Deiner Waage stressen zu lassen, nimm lieber Deine Lieblingsjeans als Maß.

30. Bewegung im Freien
Die Sonne scheint also raus mit Dir!!! Nimm das Rad statt Bahn oder Auto und genieß das schöne fetter und den Frühlingsduft. Das macht gute Laune und eine gute Figur.