abnehmen.net

Schlank mit Grünkohl

Grünes Blattgemüse ist gesund, macht schlank, hat eine geringe Energiedichte und ist voll gepackt mit wertvollen Vitaminen. Ein gesunder Vertreter der Salatfraktion ist der Grünkohl.


Grünkohl
liefert Euch jede Menge Vitamin A, Vitamin C, Vitamin K, Folsäure, Kalium, Eisen, Magnesium und wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe.

Zudem viele wertvolle Ballaststoffe: Bereits eine Tasse Grünkohl versorgt Euch mit 10,4 Prozent der täglich empfohlenen Portion an Ballaststoffen.

Grünkohl ist zwar ganzjährig bei uns verfügbar, aber jetzt in der Winterzeit bis in den Frühling hinein ist das Gemüse besonders lecker.

Der Bodenfrost verleiht dem Grünkohl, ähnlich wie auch beim Rosenkohl, ein leicht süßliches Aroma. Mit nur 37 kcal pro 100 Gramm bekommt Ihr hohen Nährwert bei wenig Kalorien.

Überzeugt? Dann verraten wir Euch jetzt, wie man Grünkohl am besten zubereitet und welche leckeren, kalorienarmen Gerichte – außer Grünkohl und Pinkel – man aus ihm zaubern kann:

Zubereitung von Grünkohl

Entfernt zuerst die harten Stängel des Grünkohls, auch in der Blattmitte. Grünkohl ist an sich schon ein „zähes“ Blattgemüse und die Stängel machen das nicht besser. Damit grünkohl möglichst weich ist, ist es auch wichtig ihn gut durchzukochen.

Nun wascht Ihr die Grünkohlblätter und rupft sie in bissgroße Stücke. Dann ab mit den Blättern in einen Topf, dazu gebt Ihr eine Tasse Wasser und eine Viertel Tasse Essig. Erhitzen und kochen bis der Grünkohl eine hellgrüne Farbe hat. Das Wasser abgießen und den Grünkohl mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Grünkohl Rezepte

Grünkohl Penne mit Feta: Serviert den Grünkohl zu Vollkorn-Pasta, am besten zu Penne. Gebt ein paar geröstete Pinienkerne über den Grünkohl, etwas Feta-Käse und ein paar Spritzer Olivenöl.

Grünkohl mit Knoblauch: Bratet den Grünkohl kurz mit klein geschnittenen frischem Knoblauch an und träufelt vor dem Servieren etwas Zitronensaft und Olivenöl drüber.

Apfel-Grünkohl: Schmort den Grünkohl mit geraspelten Äpfeln an. Schmeckt das Gericht mit Balsamico Essig und gerösteten Walnüssen ab.

Grünkohl Pizza:
Statt Spinat Pizza, belegt Ihr die Eure selbst gemachte Pizza mit Grünkohl. Dazu passen magerer Schinken und Knoblauch hervorragend.

Zum Schluß noch ein Rezept für Grünkohlfrikadellen.

Und wem, wie mir, die Zubereitung von frischem Grünkohl zu aufwendig ist, der greift einfach auf die Tiefkühlvariante zurück. Die enthält ebenso alle Vitamine und wichtige sekundäre Pflanzenstoffe. Da kann man also gar nichts falsch machen.