abnehmen.net

Schlanke Taille

Schlank möchten viele Frauen sein. Eine bevorzugte Körperregion für das Abnehmen ist die Taille. Wer kennt sie nicht die Wespentaille, die Mutter aller Schönheitsideale. Was Frauen ihretwegen im Mittelalter über sich ergehen lassen mussten, grenzt schon fast an Körperverletzung.

Sie wurden in ein Korsett gezwängt und dann von außen wie ein Paket zugeschnürt – alles nur für eine Taille, die schlank und wohlgeformt sein sollte. Heute haben andere Körperregionen die Taille von Platz eins der Problemzonen-Liste verdrängt. Längst haben Busen, Bein und Po ihr den Rang abgelaufen.

Schlanke Taille: ewiges Schönheitsideal

Aber auch heute gibt es noch genügend Frauen, die eine Taille bevorzugen, die schlank ist. Der Vorteil: Sie müssen nicht mehr auf das alte, sperrige Korsett zurückgreifen – dem Fortschritt sei Dank. Heutzutage gibt es modellierte Unterwäsche, die leicht und bequem zu gebrauchen ist und der Taille eine schlanke Form verpasst. Besonders festes und elastisches Material sowie spezielle Schnitttechniken sorgen dafür, dass die Körpersilhouette wieder Konturen annimmt und die Taille vor allem eines ist: schlank.

So genannte Miederwäsche zieht den Bauch leicht zusammen, so dass der Taillenumfang um einige Zentimeter abnimmt. Das ist zwar zugegebener Maßen etwas gemogelt, fällt aber niemanden auf. Wer sich in der Kunst des Mogelns nicht versteht, muss schon ein Sporttraining in Kauf nehmen, um an der Taille schlank zu werden.

Ein Kombination aus Kräftigungsübungen und leichtem Ausdauertraining bietet die größten Erfolgschancen. Das Grundproblem, das man allerdings mit jeder Problemzone am Körper hat, ist folgendes: Es gibt keine lokale Fettverbrennung. Oder anders ausgedrückt: Man kann nicht gezielt an einer bestimmten Stelle des Körpers abnehmen.

Der Körper hat sein eigenes Programm der Fettverbrennung, nach welchem er verfährt. Und dieses ist sehr individuell – der Eine nimmt zuerst am Bauch ab, der andere an den Beinen. Daher gelangt man oft nur zu einer schlanken Taille, wenn man insgesamt sein Gewicht reduziert. Ein leichtes Ausdauertraining kann das Gewicht minimieren.

Voraussetzung ist, dass die sportlichen Aktivitäten dauerhaft ausgeübt werden und eine bestimmte Mindestdauer in Anspruch nehmen. Was gerade Sportanfänger nicht wissen: Wer abnehmen möchte, verfährt besser nach dem Motto, weniger ist mehr. Denn der Fettstoffwechsel schaltet sich in die Energiebereitstellung am stärksten ein, wenn die Belastungen moderat und kontrolliert verlaufen. Außerdem kann ein leichtes Krafttraining, die Taille wieder schlank und straff machen. Am besten sind Übungen, die die seitliche sowie untere Rücken- und Bauchmuskulatur stärken.