abnehmen.net

Schlankheitspillen „rein pflanzlich“?

Meist werden die schlank machenden Wunderpillen über das Internet verkauft und werben damit, „rein pflanzlich“ oder ein „Naturprodukt“ zu sein. Die Inhaltsstoffe klingen nach exotischen Pflanzen und Hölzern. Doch sind diese Schlankheitspillen wirklich natürlich und ungefährlich?


Der Wunsch, einfach und schnell abzunehmen, ohne auf sein Lieblingsessen zu verzichten und ohne sich mühsam mit Sport zu quälen, ist groß. Da fallen versprechen wie „10 Kilo in zwei Wochen mit einer Pille täglich“ auf fruchtbaren Boden. Doch eine Wunderpille für das mühelose Abnehmen gibt es nicht.

Obwohl die Behörden seit Jahren vor Schlankheitspillen mit unbekannten Inhaltsstoffen auf der Zutatenliste und fremdsprachigen, beziehungsweise gar nicht vorhandenen, Beipackzetteln warnen, lassen sich Abnehmwillige immer wieder zum Kauf verführen.

Diaetpillen|istockphoto.com/wolv|www.istockphoto.com/stock-photo-150814-multi-drugs.phpIm besten Fall geben sie dabei Geld für ein wirkungsloses Diätprodukt aus. Im schlimmsten Fall riskieren sie langfristige Schäden für die Gesundheit. Ein Beispiel sind Schlankheitspillen aus China mit Namen wie LiDA, Darling, Miaozi, Meizitang oder Zhen de shou.

In allen Präparaten wurden bei Analysen, laut Gabriele Grupe vom Zollfahndungsamt Frankfurt/Main, „zu hohe“, gesundheitsschädliche Anteile des Wirkstoffs Sibutramin festgestellt. Das Zollfahndungsamt beschlagnahmte  170.000 illegal eingeführte Pillen im Jahr 2008. Dieses Jahr wurden bisher bereits 22.000 Pillen gefunden. Wie viele der gefälschten oder nicht zugelassenen Pillen den Zoll unbemerkt passieren, darüber kann man nur spekulieren.

Darum: Auch wenn mit der Aufschrift „Naturprodukt“ oder „rein natürliche Inhaltsstoffe“ für eine Schlankheitspille geworben wird, bestellt euch keine unbekannten Diätpillen, ohne Informationen im Internet.

Stark Übergewichtige, die ihren Gewichtsverlust mit Abnehm-Pillen unterstützen möchten, sollten sich dazu von ihrem Arzt oder Apotheker beraten lassen. Apotheken- oder rezeptpflichtige Medikamente zum Abnehmen wie Reductil, Xenical oder Alli sollten nicht ohne ärztliche Kontrolle eingenommen werden.

Generell gilt beim Abnehmen immer noch: Ohne Fleiß kein Preis! Keine Diätpille kann eine gesunde, kalorienreduzierte Ernährung und regelmäßige Bewegung ersetzen. Wer abnehmen möchte, muss seine Lebens- und Essgewohnheiten ändern. Nur so kann dauerhaft ein Diäterfolg, und damit das Wunschgewicht, erreicht werden.

Abnehm-Tipps
und Ideen für mehr Bewegung im Alltag erleichtern euch den Start in eine gesündere Lebensweise.