abnehmen.net

Schlanksohle

Kann man sich einfach so schlank laufen? Schlanksohle in den Schuh und schon purzeln die Pfunde? Glaubt man den Versprechungen der Dr. Merz Schlankheitssohle, dann soll es möglich sein. Diese Abnehmhilfe rückt angeblich dem lästigen Hüftspeck zu zu Leibe. Ohne Hunger, ohne Diät und ohne Anstrengung soll man bereits am ersten Tag ein Kilo und in 10 Tagen vier Kilo abnehmen können.

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png

Inhalt des Diätprofils

  1. Wirkungsweise
  2. Expertenfazit

Wirkungsweise

Die Wirkweise der Schlanksohle basiert auf dem Prinzip der Akupressur. Bei jedem Schritt mit der Sohle in den Schuhen, sollen am Fuß Akupressur-Punkte stimuliert werden, die den Befehl geben, Fett abzubauen. Die Sohle besteht aus Leder, mit aufgesetztem Gummi-Noppen (aus Kautschuk) an den Akupressur-Stellen.

Diese Gumminoppen sollen gewisse Punkte an der Fußsohle beim Gehen massieren, die so genannten Reflexzonen. Diese sind, nach dem Prinzip der Akupressur und Akupunktur, jeweils mit inneren Organen wie Dickdarm, Dünndarm, Nieren, Leber, Magen, Galle, Blase, Harnleiter verbunden.

Läuft man nun auf den Schlanksohlen, sollen über die Reflexzonen die Befehle gegeben werden, Fett abzubauen, die Verdauung, Entwässerung und Entschlackung anzuregen und das allgemeine Wohlbefinden zu seigern.

Es soll ausreichen, morgens und nachmittags jeweils ein bis zwei Stunden auf den Sohlen zu gehen, maximal 4 Stunden täglich. Ein Paar der Schlanksohlen kostet 39 Euro.

Expertenfazit

Abnehmen kann man nur, wenn man über den Tag verteilt weniger Kalorien aufnimmt, als der Körper verbraucht. Das ist das Prinzip der so genannten negativen Kalorienbilanz und nach heutigem Stand der Wissenschaft der einzige mögliche Weg, um die überflüssigen Kilos loszuwerden. Weniger wichtig ist dabei, woraus sich das Essen zusammensetzt: Low Carb, Low Fett, Eiweißdiät, Trennkost – wichtig ist die tägliche Kalorienmenge zu reduzieren, wie man das schafft ist zweitrangig.

Das erfordert Einiges an Disziplin und Durchhaltevermögen, denn ein gesunder Gewichtsverlust beträgt zwischen0,5 und 1 Kilo pro Woche. Mehr ist selten möglich, wenn man gesund und nachhaltig abnehmen möchte. Aus diesem Grund finden Diätpillen, Trimgel und andere Cremes oder gar Diät-Pflaster immer wieder jede Menge Käufer, denn sie versprechen einen schnellen Gewichtsverlust, ohne Disziplin, ohne Hungern und wohlmöglich noch ohne Bewegung und Sport.

Auch eine Schlankheitssohle im Schuh allein kann noch keinen Gewichtsverlust bewirken. Wer also ernsthaft abnehmen möchte, sollte die Schlankheitssohle lieber Sohle sein lassen und sich für eine passende und gesunde Diätmethode entscheiden.

Oder mehr Bewegung in sein Leben bringen und so viel wie möglich zu Fuß erledigen. Bewegung verbrennt Kalorien und hilft so beim Abnehmen – egal welche Sohle im Schuh ist.