abnehmen.net

Schnell abnehmen mit Rohkost

Die einen wollen schnell abnehmen, die anderen wollen sich einfach nur gesund ernähren. Die Meinungen über die rohe Kost gehen auseinander. Schon die Definition von Rohkost ist äußerst breit und unscharf ausgerichtet.

Rohkost-abnehmen-diaet|istockphoto.com/Phaucet|www.istockphoto.com/file_closeup.php?id=8174117

Den meisten, die das Wort Rohkost zu Ohren bekommen, erscheint sofort der gute alte Rohkostsalat vor dem geistigen Auge. Ein Rohkostsalat besteht aus unerhitztem Gemüse. Dabei kommen für seine Herstellung eigentlich alle rohen Gemüsesorten in Betracht. Sehr häufig werden Rohkostsalate mit nährstoffreichen Keimlingen, Samen oder Nüssen verfeinert.

Meistens dient ein Rohkostsalat als eine Art Vorspeise für eine deftige Mahlzeit. Rohe Kost ist aber noch viel mehr als nur Salat – Rohkost ist für viele eine Lebenseinstellung. In der Regel werden alle Lebensmittel als Rohkost eingestuft, wenn sie nicht hitzebehandelt wurden. Hitzebehandlung bedeutet backen, kochen oder auch braten.

Wer jetzt glaubt, das betrifft nur das brutzelnde Steak in der Pfanne, denkt nicht weit genug. Denn die meisten Lebensmittel, die wir im Supermarkt erwerben, sind hitzebehandelt. In erster Linie werden Nahrungsmittel der Hitze ausgesetzt, damit sie länger haltbar sind. Wurst, Käse und Milch sind alles keine Produkte, die unter die Rubrik Rohkost fallen.

Auch unsere geliebte Schokolade wurde größeren Temperaturen ausgesetzt, damit sie uns schön verpackt aus dem Regal anlacht. Leute, die auf volle Rohkost umstellen, müssen sich also sehr stark einschränken. Belohnt werden sie allerdings nicht nur mit ihrem Wunschgewicht, sondern auch mit einem besseren Wohlbefinden.

 

Schnell abnehmen mit Rohkost

Sogar sportliche Belastungen sollen für den „Rohköstler“ weniger anstrengend sein. Ob dem wirklich so ist, kann man nur durch eigene Erfahrungen herausfinden. Manche nutzen rohe Kost, um schnell abnehmen zu können.

Schnell abnehmen zu wollen, ist für viele das vorrangige Ziel. Leider haben viele nicht die Rechnung mit ihrem Körper gemacht. Denn der ist überhaupt nicht auf schnelle Veränderungen getrimmt. Solche Belastungen stuft unserer Organismus als lebensgefährliche Notfallsituationen ein. Mit der Folge, dass er nach den Radikal-Kuren alles daransetzen wird, Energie in Form von Fett zu speichern.

Er weiß nämlich nicht, dass die Hungerperiode künstlich initiiert ist. Gerade Rohkost eignet sich als Mono-Diät weniger, um gerade schnell abnehmen zu können. Denn eine strikte Umstellung der Ernährung auf Rohkost, bekommt unserem Verdauungstrakt überhaupt nicht. Wer anstrebt, stärker rohe Kost auf seinem Speiseplan zu integrieren, sollte kleinere und langsamere Schritte verfolgen.

Magen und Darm tun sich nämlich äußerst schwer mit Rohkost und sollten langsam daran gewöhnt werden. Trotzdem kann es mit roher Kost gelingen, relativ schnell abnehmen zu können. Denn die rohe Kost in Form von Obst und Gemüse hat nur weniger Kalorien. Ein weiterer positiver Effekt entsteht durch die mitgeführten Ballaststoffe. Diese sättigen nämlich und lassen die Hungerrufe des Organismus verstummen.