abnehmen.net

Schwanger und Kopfschmerzen

Schwanger zu sein und Kopfschmerzen zu haben, ist nichts Ungewöhnliches. Wer kennt sie nicht: Die berühmten Stimmungsschwankungen der Frauen innerhalb einer Schwangerschaft.


Besonders die ersten Wochen der Schwangerschaft können eine nervliche Belastungsprobe sein. Männer beschweren sich oft, dass sie ihre Frauen nicht wieder erkennen. Wie so oft im Leben, ist das eine Sache der Perspektive. Einmal in die Situation einer Schwangerschaft versetzt, würde wahrscheinlich kein Mann mehr eine Beschwerde abgeben.

schwangerschaft-kopfschmerzen-frau|istockphoto.com/shironosov|www.istockphoto.com/stock-photo-7186043-sick-woman.phpFrauen verbringen während dieser Zeit Höchstleistungen – ihr Körper befindet sich im Ausnahmezustand. Die Hormone fahren Achterbahn. Das kann nicht nur zu Stimmungsschwankungen sondern auch zu Kopfschmerzen während der Schwangerschaft führen.

 

Ursachen für Kopfschmerzen während Schwangerschaft

Wenn man schwanger ist und Kopfschmerzen hat, können auch andere Auslöser der Grund sein. Viele Frauen verzichten während der Schwangerschaft auf ihre ganz persönlichen Laster. Klassiker sind das Kaffee trinken und das Zigaretten rauchen.

Das führt zu Entzugserscheinungen, die mit Kopferschmerzen einhergehen. Aber auch die permanente Müdigkeit oder der überhöhte Nahrungsbedarf könnten Ursache der Kopfschmerzen sein. Die die schwanger sind, essen viel und reichlich. Scheinbar scheint nichts vor ihnen im Kühlschrank sicher zu sein. Männer fühlen sich von dem Esseifer ihrer Frauen oft überrumpelt und sehen die schöne Figur nach der Schwangerschaft in Gefahr – typisch Männer, wie egoistisch. Dabei sollten sie doch bedenken: Die Frauen essen für zwei, sie ernähren ihr Fleisch und Blut.

 

Aber was tun wir, wenn wir schwanger sind und Kopfschmerzen haben?

Die Aspirintablette ist schnell zur Hand. Sollte aber genauso schnell wieder weggelegt werden. Jedes Medikament kann dem Kind Schaden zufügen. Eine Alternative wäre Paracetamol, was angemessen dosiert als unbedenklich gilt. Ansonsten sollte eher auf klassische Methoden aus den Zeiten der Großmutter zurückgegriffen werden, wenn man schwanger ist und Kopfschmerzen hat.

Die gute alte Kompresse kann Wunder wirken und den Feind aus unserem Kopf verbannen. Bewährt haben sich auch fernöstliche Methoden wie die Akupunktur. Akupunktur löst Blockaden, dient der Entspannung und kann sogar den Geburtsvorgang erleichtern. Auch Massagen und Wechselduschen können Kopfschmerzen vertreiben, wenn man schwanger ist.

Die besten und wirksamsten Mittel zur Bekämpfung und Vorbeugung von Kopfschmerzen sind immer noch Bewegung und frische Luft. Bei einem Spaziergang lässt sich beides hervorragend miteinander verbinden. Auch die Schwangeren-Gymnastik kann nicht nur Kopfschmerzen und Schwangerschaftsbeschwerden abschwächen, sondern auch für gute Laune sorgen. Denn gute Stimmung kann so manchen Schmerz aufs Abstellgleis führen.