abnehmen.net

Schwarzwurzel kalorienarm zubereitet

Zur Zeit hat der Spargel des Winters Saison: Die Schwarzwurzel. Das Gemüse ist zart und mild-cremig und lässt sich ebenso zubereiten wie der Bruder Spargel.

Zur Zeit hat der Spargel des Winters Saison: Die Schwarzwurzel. Das Gemüse ist zart und mild-cremig und lässt sich ebenso zubereiten wie der Bruder Spargel.

Kochen-Zubereiten|istockphoto.com/Yuri_Arcurs|www.istockphoto.com/file_closeup.php?id=3601600Schwarzwurzeln sind im Geschmack etwas intensiver als Spargel und lassen sich schwerer von ihrer Schale trennen. Der austretende Saft kann die Hände färben, weshalb Vorsicht geboten ist. Man sollte die Schwarzwurzeln deshalb vor dem Schälen kochen und abschrecken oder mit Handschuhen arbeiten. Wenn es schnell gehen muss, kann man sie auch gefroren als Tiefkühlgemüse kaufen.

In ihrer Verwendung sind die Schwarzwurzeln vielseitig: Als Suppeneinlage, als würziges Püree oder als Gemüse zu kräftigen Wildgerichten. Die Schwarzwurzel verleiht Wintergerichten eine typisch cremige Note. Gut schmeckt die Schwarzwurzel auch mit Äpfeln, Nüssen und Karotten in einer leicht süßen Variante. Wer seinen Salat etwas aufpeppen will, kann gekochte Schwarzwurzel-Stücke als Gemüsebeilage hinzugeben. Aber auch als Rohkostsalat schmeckt die Schwarzwurzel:

Dazu reibt man die Schwarzwurzel mit der Küchenreibe fein in ein Gefäß, gibt etwas Zitronensaft, Meerrettich, Zitronen und frische Kräuter hinunter. Das Ganze kann man dann in einen Naturjoghurt rühren und fertig ist eine gesunde Rohkost, zum Beispiel für das Abendbrot.

Tipp: Wenn die Schwarzwurzel geschält ist, muss sie schnell ins Wasser. Etwas Essig und Mehl ins Wasser und die Wurzelstücke bleiben schön weiß.

Hier noch ein leckeres Schwarzwurzel Diätrezept: Perlhuhnbrust mit Schwarzwurzel