Sieh an, so einfach geht’s: Problemzonen geschickt verschönern

Es gibt wohl kaum eine Frau auf dieser Welt, die zu 100 Prozent mit ihrem Körper zufrieden ist. Meist sind diese „körperlichen Makel“ einfach nur eingebildet. Dennoch ändert diese Tatsache nichts daran, dass manche Frauen mit sich unzufrieden sind und darunter schließlich ihre Ausstrahlung leidet. Hat Frau einen Schönheitsfehler entdeckt, lässt sie sich selbst von ihrem Liebsten nicht vom Gegenteil überzeugen. Zum Glück gibt es einige Tipps und Tricks, um Problemzonen geschickt zu kaschieren und die Schokoladenseite perfekt zur Geltung zu bringen.

Allgemeine Tipps im Überblick

Kleidung Problemzonen|www.sieh-an.de|www.sieh-an.de/Breite Hüften und eine große Oberweite signalisieren Sinnlichkeit und Weiblichkeit. Diese Aussage würden viele Frauen bestätigen, wenn es um Promis geht, nicht aber wenn es um sie selbst geht. Dabei muss Frau sich für Kurven wirklich nicht schämen. Wenn Sie sich mit Ihren Kurven trotzdem nicht anfreunden können, gibt es folgende allgemeine Tipps:

  • Die Farbe Schwarz kaschiert geschickt, kann aber auf Dauer ziemlich langweilig werden. Deshalb sollten Sie Ihr Outfit mit peppigen Accessoires auflockern.
  • Ein absolutes No-Go für dicke Beine sind bunte Strumpfhosen. Sie tragen extra auf!
  • Entsprechend lange Röcke und Kleider in Glockenform umspielen Ihre Hüften.
  • Pumps mit langen, schmalen Absätzen sind ein absolutes Must-Have, da sie die Figur strecken und schlanke Beine machen.
  • Sieh an, welch Wunder Gürtel bewirken können: Ein breiter Gürtel unter der Brust umspielt Ihre Hüften und zaubert eine feminine Taille. Je weiter unten der Gürtel getragen wird, desto schmaler sollte er sein.

Raffinierte Tricks für spezielle Problemzonen

Dicke Oberschenkel vertuschen: Dunkle, längs gestreifte Hosen sind ideale Schlankmacher. Auf hautenge Stretch-Hosen und große Muster sollte verzichtet werden. Außerdem strecken Oberteile und Hosen in der gleichen dunklen Farbe die Figur zusätzlich.

Breite Hüften schmaler zaubern: Hosen mit Bundfalten, aufgesetzten Taschen und Hüftgürtel verbannen Sie lieber aus Ihrem Kleiderschrank. Dies gilt auch für Röcke mit Rüschen im Hüftbereich. Setzen Sie lieber auf knielange, ausgestellte Röcke mit diagonalem Streifenmuster. Hierzu passen lange, locker über die Hüfte fallende Oberteil perfekt und sorgen für eine schlanke Silhouette.

3, 2, 1, Bauch weg: Eine Bluse, die unter der Brust beginnend leicht ausgestellt ist, versteckt einen Bauchansatz optimal. Bestes Beispiel hierfür sind die beliebten Babydolls. Zudem lenken schmale Hosen und hohe Schuhe vom Problemzönchen ab.

Kleine Oberweite zur Geltung bringen: Hautenge, dünn anliegende Stoffe sind unvorteilhaft, da sie die Brust genau abzeichnen. Dickere Materialien mit gerafftem V-Ausschnitt (z. B. Strick) hingegen modellieren eine üppigere Figur. Frauen mit kleiner Oberweite dürfen Oberteile mit Accessoires im Brustbereich tragen, da diese „Fülle vortäuschen“. Auch in diesem Fall gilt: Tragen Sie die richtige Unterwäsche, zum Beispiel Pushup-BHs.

Große Oberweite kaschieren: Es scheint unbestritten, dass sich viele Männer von einer großen Oberweite magisch angezogen fühlen. Dennoch fühlt sich nicht jede Frau mit üppiger Oberweite wohl. Grundsätzlich sollten Oberteile weder zu weit noch zu eng sitzen. Wählen Sie eine angenehme Größe und setzen Sie lieber auf bequeme Wäsche für unten drunter, zum Beispiel Minimizer. Außerdem strecken V-Ausschnitte die Figur. Auf Rüschen oder sonstige auftragende Details in Brusthöhe sollte verzichtet werden. Ebenso fatal sind Querstreifen. Greifen Sie lieber zu taillierten, diagonal gestreiften Blusen.

Dieser Artikel soll Ihnen als kleiner, gutgemeinter Ratgeber dienen. Dennoch sollten Sie sich selbst treu bleiben und sich von niemandem etwas einreden lassen. Probieren Sie einfach selbst aus worauf Sie Lust haben und tragen Sie das, worin Sie sich am wohlsten fühlen. Dann strahlen Sie auch ein positives Lebensgefühl auf Ihre Mitmenschen aus. Dabei sollten Sie nie vergessen, dass es doch meist unsere kleinen „Schönheitsfehler“ sind, die uns besonders und liebenswert wirken lassen.

Das Artikelbild wurde bereitgestellt von www.sieh-an.de