abnehmen.net

Soll ich Vitamintabletten nehmen?

Macht es Sinn und ist es überhaupt notwendig, zusätzlich zu einer gesunden Ernährung Vitaminpräparate zu nehmen? Wer regelmäßig, täglich 5 Mal, frisches Obst, Salat und Gemüse isst, der nimmt wahrscheinlich bereits eine ausreichende Menge der so genannten Mikronährstoffe wie Vitamine und Mineralstoffe zu sich.


Bevor ihr also zur Vitaminpille greift, solltet ihr von einem Arzt bestimmen lassen, welche Vitamine ihr überhaupt braucht. Denn jeder Mensch ist einzigartig und hat demzufolge auch einen anderen Bedarf an Vitalstoffen.

Dieser hängt beispielsweise von Alter, Geschlecht, Größe, Gewicht, sportlicher Aktivität, persönlicher Lebenssituation, Einnahme von Medikamenten und vielem mehr ab. So sind beispielsweise Untergewicht, chronische Erkrankungen sowie Alkohol- und Zigarettenkonsum mögliche Risikofaktoren, die zu einer mangelnden Vitaminversorgung führen können.

Essverhalten entscheidet über Bedarf an Vitaminen

Zudem unterscheidet sich das Essverhalten von Mensch zu Mensch: Einige ernähren sich eher von Fertigprodukten und industriell verarbeiteten Lebensmitteln, andere legen Wert auf vitaminreiche Bio-Kost.

Einfach so, rein präventiv, täglich eine Multivitamintablette zu schlucken, macht also wenig Sinn. Schlauer als Vitamine nach dem Gießkannenprinzip zu nehmen, ist eine individuelle Nährstoffanalyse des Blutes, die ermittelt, welche Vitamine überhaupt benötigt werden und welche in ausreichender Menge vorhanden sind.

Auf die Analyseergebnisse abgestimmt, werden dann entsprechende Nahrungsergänzungspräparate verabreicht. Nach einiger Zeit wird dann die Analyse wiederholt und so überprüft, ob das Vitamin-Präparat gewirkt hat.