abnehmen.net

Stars und ihre Diäten: Teil 2

Schon im ersten Teil dieses Beitrags haben wir die Schlank-Geheimnisse von J.Lo, Beyoncé & Co. gelüftet. Heute sind die Abnehm-Tricks von 6 weiteren Hollywood-Schönheiten an der Reihe.

Wenn wir sie über den roten Teppich laufen sehen, fragen wir uns alle „Wie machen die das nur?“. Allen gemeinsam ist das Motto „Ohne Fleiß, keinen Preis“. Dazu kommen noch ein paar ganz spezielle Ernährungspläne und Tricks:

 

Mariah Carey

Mariah mag vielleicht keinen (massentauglichen) Mode-Geschmack haben, aber sie erschien kürzlich wieder gertenschlank bei den MTV Music Awards. Klapperdürr war sie nie, ganz im Gegenteil: Manchmal wirkte sie in ihren zu engen Kleidern etwas pummelig. Vor dem großen Auftritt im Mai mussten ein paar Kilos runter.

Mariah entschied sich für die Bleak-Diät. Diese brandneue Diät aus den U.S.A. besteht hauptsächlich aus Fisch und Suppe, nicht unbedingt zusammen. Durch die gesunden Omega-3-Fettsäuren und Gemüse bei wenigen Kalorien verlor die weibliche Schönheit ihre Extra-Pölsterchen. Dabei kam Mariah um ein ausgewogenes Sportprogramm nicht herum. Ihr Diätplan sieht folgendermaßen aus:

  • Frühstück: Ein Omelette aus 2 Eiern, dazu Früchte. Wenn das Gewicht gut ist gibt es auch eine Scheibe Brot dazu.
  • Zum Mittag gibt es nur Proteine: Fisch, Geflügel oder Steak, dazu Suppe
  • Abendessen: Fisch und Gemüse, zum Beispiel Spinat
  • Snacks: rohes Obst oder Gemüse

 

Matthew McConaughey

Der einzige Mann in der Runde wird von allen Boulevard-Blättern vergöttert, hat er doch jüngst bei einer Umfrage den Titel „Bester Brustkorb des Jahres“ (was für ein Titel!) erhalten. Nicht ohne Grund:

Metthew ist immer joggend, rumpfbeugend und schwitzend an der Strandpromenade von Malibu anzutreffen. Dort gibt er für Paparazzis stets ein sehr gutes Bild ab: muskulös und braungebrannt. Sein exzessives Sportprogramm lässt alle Pölsterchen schmelzen.

Matthews Ehrgeiz lohnte sich: Das People-Magazin kürte ihn zum schönsten Junggesellen 2007. Diese Ehre war nur von kurzer Dauer, denn Metthew ist seit kurzem Vater eines Sohnes und fest liiert mit Model Camila Alves.

Zeit für eine Fitness-DVD speziell für Männer und den Malibu Nautica Triathlon hatte er trotzdem. Die werden dann wohl mehr Frauen als Männer kaufen. Schaden wird’s ihm nicht… Hier noch eine Fotoreihe zum schmachten und neidisch werden: Metthew als werdender Papa.

 

Kate Winslet

Ein Novum in Sachen Diät präsentiert uns der weibliche Titanic-Star Kate Winslet. Die hübsche Schauspielerin kämpfte schon mit dem einen oder anderem Pölsterchen. Weil sie kein Fan von Hungerkuren und Magerwahn ist, unterzog sie sich der Face-Reading-Diet.

Diese traditionelle orientalische Methode orientiert sich an der Beschaffenheit von Haaren, Haut und Augen und gibt Auskunft über den individuellen Vitamin- und Nährstoffbedarf – ähnlich derMetabolic-Balance Diät.

Kate soll zum Beispiel auf rotes Fleisch und Milch verzichten. Bei Kartoffeln, Hühnchen und Salat soll sie dagegen zuschlagen. Die Face-Reading-Diet ist also keine Diät, sondern eine Ernährungsweise, an die man sich halten kann um das eigene Wohlbefinden und die optimale Versorgung von Nährstoffen. Kate ist mit der Face-Reading Diät glücklich, egal ob sie ein paar Pfunde verliert oder nicht.

Rihanna

Die 22-jährige Schönheit von Barbados verzaubert nicht nur mit ihrer Stimme. Das Singvögelchen wurde eben erst unter die Top 20 der Sexiest Women 2008 der Männerzeitschrift „FHM“ gewählt. Bei Rihanna kommt nicht gerade wenig auf den Teller, dafür aber nur gesunde Sachen.

Nach einem Konzert ließ sie sich folgende Lebensmittel und Gerichte Backstage servieren, ganz nach dem Motto „Nimm Zwei“:  2 Packungen Kaugummis, 2 Äpfel, 2 Mangos, 2 Birnen. Dazu: Kernlose Trauben und Erdbeeren, eine Teetasse voll Buffallo Wings, frittiertes Hühnchen und scharf gewürzten Reis.

Na wenn da mal nicht die Assistentin mitgeschlemmt hat. Wobei ein Konzert schon einiges an Energie verbraucht. Und auch ihr Sportprogramm ist ausgiebig: 3 Mal die Woche Ausdauer– und Krafttraining – zusätzlich zum Choreographie-Training und Tanzen versteht sich.

Beine und Po sind ihre selbst ernannten „Problemzonen“, darauf ist ein Trainer angesetzt. Sie verzichtet so oft wie möglich auf Kohlehydrate, isst also Low-Carb. Dazu meint sie: „Ich liebe Kohlehydrate, aber am Ende des Tages sind sie dein Feind“…Sprüche einer jungen Ernährungswissenschaftlerin oder Sängerin? Man kann es eben manchmal nicht auseinander halten.

Penelopé Cruz

Die Latina erobert als Hauptdarstellerin im neuen Woody Allen Film gerade die Herzen aller Kritiker. Natürlich, schön und schlank lässt sie auch die Herzen vieler Männer höher schlagen. Wie schafft sie das nur? Sie selbst behauptet auf nichts zu verzichten und typisch mediterran zu speisen. Das heißt, über den Tag gibt es wenig und am späten Abend wird ordentlich rein gehauen. Viel Olivenöl muss in den Speisen sein, eine Mittelmeer- oder Kreta-Diät.

Penelopé sagt, dass Verzicht und Diäten nicht in ihre Lebensphilosophie passen. Sie hat es 3 Jahre als Vegetarierin versucht und ist daran gescheitert. Ihre Figur schreit nicht gerade nach Öl-triefenden Schweinemedaillons, eher nach Salat und Sit Ups! Aber vielleicht hat „Señora de Cruz“ auch einfach nur temperamentvolle Gene…

Fazit:
Stars und Sternchen haben eines gemeinsam: Sie haben das Geld, das Personal, die Zeit und die Motivation ihren Körper zu trimmen und auf die eine oder andere Leckerei zu verzichten. Immerhin verdienen sie damit ihr Geld (und ihren Ruhm). Wir als normale Frauen und Männer können da oft nicht mithalten.

Statt jeder Trend-Diät hinter her zu „hungern“ sollten wir versuchen uns mit Sport fit zu halten, denn dass machen fast alle Stars auch um in Form zu bleiben. Bei der Ernährung ist es besser auf ausgewogene Kost statt auf Crash-Kuren á la Hollywood zu zählen.