abnehmen.net

Übungen für Bauch, Beine und Po

Bauch, Beine und Po sind die ultimativen Problemzonen einer Frau. Übungen für Bauch, Beine und Po sind begehrt, vorausgesetzt sie bringen wirklich etwas. In einem Meer an Übungsformen ist es schwer, die richtigen Übungen herauszufiltern, um Bauch, Beine und Po wieder in Schwung zu bringen.

Problemzonen-Beine-Po|pixelio.de/Hans-Peter-Reichartz|http://www.pixelio.de/details.php?image_id=296643&mode=searchZuerst einmal muss man sich die Hintergründe und Zusammenhänge vor Augen führen, um zu verstehen, wie der Körper tickt. Am effektivsten kann man seinen Problemzonen auf den Leib rücken, wenn man eine Kombination aus Fettverbrennung und Krafttraining auswählt. Denn es nützt herzlich wenig, sich einem Muskelaufbau zu verschreiben, wenn die Fettpölsterchen die gleichen bleiben. Aus diesen zwei Zielebenen ergeben sich wiederum die Trainingsformen und die Übungen, um Bauch, Beine und Po effektiv zu formen.

Mit Ernährung und Sport gegen die Problemzonen

Fett verbrennen wir nur, wenn wir mehr Kalorien verbrauchen, als wir über die Nahrung zu uns nehmen. Nur dann ist der Körper gezwungen, sich an den eigenen Reserven zu bedienen. Das Ziel ist deshalb eine negative Energiebilanz. Zwei Stellschrauben stehen uns dafür zu Verfügung: Ernährung und Sport. Je effektiver wir diese Variablen aufeinander abstimmen, um so besser. Auch beim Kalorienverbrauch durch Sport gibt es Reserven. So wird besonders Ausdauertraining empfohlen, um die Fettverbrennung zu forcieren. Die Art der energetischen Anforderungen des Körpers entscheidet, auf welche Energieversorgung er zurückgreift. Handelt es sich um rhythmische, lang andauernde und moderate Belastungen, schöpft der Organismus seine Energie aus dem Fettstoffwechsel. Die Fettverbrennung läuft in diesem Zustand auf vollen Touren.

Das Gegenteil ist der Fall, wenn der Körper sich schnellen und intensiven Belastungsformen ausgesetzt sieht. Dann benötigt er in kurzer Zeit viel Energie. Diese Anforderungen erfüllen nur die Kohlenhydrate. Bei diesem Vorgang überwiegt die Verwertung der Kohlenhydrate – die Fettverbrennung läuft auf absoluter Sparflamme. Natürlich darf das Krafttraining nicht zu kurz kommen, schließlich wollen wir ja auch einen straffen Körper. Eine der ultimativen Bauchübungen sind Sit-Ups. Allerdings raten viele Experten von Sit-Ups ab, weil sie den Rücken zu stark beanspruchen. Eine Alternative der milderen Variante ist die Bauchpresse. Kniebeuge sind das klassische Training für die Oberschenkelmuskulatur. Die Waden kann mit einer einfachen Übung in Stahl verwandeln. Einfach auf die Zehenspitzen stellen und die Ferse auf und ab bewegen ohne diese abzusetzen. Auch für einen straffen Po gibt es zahlreiche Übungen. Wichtig ist bei allen Bauch-, Beine- und Po-Übungen, dass man diese regelmäßig und mit einer bestimmten Zahl an Wiederholungen ausführt.